Familienbuch Euregio

Caspar Giani
* 31.07.1830 rk Mainz    + 01.01.1896 Aachen
Caspar Joseph Giani 
Beruf: Kaufmann (Koopman, 1858), Großhandelskaufmann 
[WieWasWie] [Heiratsurkunde] seine Heirat 1858, Caspar Joseph Giani, Koopman, 28 Jahre alt, *31.07.1830 Maintz (Dld), Sohn von Carl Joseph Giani und Elisabeth Krau 
[ReySchervier] S.95 Maria Catharina Merckelbach war verheiratet mit dem Kaufmann Caspar Giani geb. 31.7.1830 zu Mainz, gest. 1.1.1896 zu Aachen 
[Wikipedia] Caspar Joseph Giani, *31.7.1830 Mainz, +1.1.1895 Aachen, wuchs als viertes von 15 Kindern in einer Mainzer Kaufmannsfamilie auf. Sein Vater Andreas Cajetan Giani war 1813 aus Trontano bei Domodossola über Karlsruhe nach Mainz eingewandert, hatte dort einen „Spezereihandel“ begründet und 1827 die Mainzer Bürgertochter Elisabeth Krohe geheiratet. Im väterlichen Betrieb machte Caspar Joseph Giani zunächst eine kaufmännische Ausbildung und lernte dort 1849 den Volontär Leonard Monheim aus Aachen kennen. 1858 heiratete er Leonard Monheims Schwägerin Katharina Merckelbach. Nach dem Tod seines Vaters 1859 arbeitete er zunächst noch mit seiner Mutter und seinen Geschwistern im Mainzer Geschäft. 
[Wikipedia] 1866 wurde Caspar Giani von seinem Schwager Monheim als Teilhaber in dessen „Drogen-Materialwaren-Detailgeschäft“ aufgenommen und zog mit seiner Familie nach Aachen. 12 Jahre später kam es zur geschäftlichen Trennung von Leonard Monheim, der sich auf die industrielle Fertigung von Schokolade konzentrierte. Caspar Giani baute sein Handelsgeschäft in Aachen zum führenden Großhandelsgeschäft für Kolonialwaren und Südfrüchte aus und ergänzte es durch eine Kaffeerösterei. 
[Adressbuch] Aachen 1868, Caspar Giani, Kaufmann, Theilhaber der Firma Leonard Monheim; Aachen, Hochstraße 16 
[Adressbuch] Aachen 1877, Caspar Giani, Kaufmann, in Firma Leonard Monheim; Aachen, Hochstraße 16 
[Adressbuch] Aachen 1887, Caspar Giani, Colonial-, Material- und Südfrüchtehandlung; Privatwohnung Lütticherstraße 110; Procura: Ehefrau Caspar Giani; Aachen, Hochstraße 16
Eltern: Andreas Cajetan Giani und Elisabeth Krohe
Grabstätte der Familie Giani
Link: Wikipedia - Caspar Giani 1830 bis 1895 Aachen
2 Seiten in der Fotogalerie
Maria Catharina Merckelbach
* 20.10.1832 rk Wittem    + 16.12.1895 Aachen
Maria Catharina Josephina Hubertina Merckelbach 
[Genlias] [Geburtsurkunde] Wittem, Maria Catharina Josephina Hubertina Merckelbach, geboren am 20.10.1832, Tochter von Johann Mathias Merckelbach und Maria Josepha Claessen. 
[WieWasWie] [Heiratsurkunde] ihre Heirat 1858, Maria Catharina Josephina Hubertina Merckelbach, 26 Jahre alt, *20.10.1832 Wittem, Tochter von Johannes Mathias Merckelbach und Maria Josepha Claessen 
[Lüth] [Grabstein] Aachen Westfriedhof, Katharina Giani, geb. Merckelbach, *20.10.1832, +16.12.1895 
[Lüth] [WGfF] [Totenzettel] Zum christlich-frommen Andenken an die wohlachtbare Frau Katharina Giani, geb. Merckelbach, welche zu Aachen am 16. Dezember 1895, Mittags gegen 1 Uhr, versehen mit den Heilsmitteln der katholischen Kirche, in Folge eines Schlaganfalls sanft im Herrn entschlief. Die Dahingeschiedene war geboren zu Wittem (Holland) am 22. Oktober 1833 und verehelichte sich am 22. November 1858 mit Herrn Caspar Giani aus Mainz. Durch ihre Werke hat sie dargethan, dass Christus ihr Leben war. Ihren Beruf für die Welt erfüllte sie, indem sie, zwar still und geräuschlos, aber vollständig und gewissenhaft alle Pflichten einer Gattin, Hausfrau erfüllte. Sie war ihrem Gemahl in Treue und Liebe zugethan, theilte mit ihm Freud und Leid; sie war seine Gehülfin und ihm untergeben und beachtete jeden seiner Wünsche. Dass sie eine gute Mutter gewesen, das bezeugen die Thränen, womit ihre vier Töchter, drei Söhne, vier Schwiegersöhne, eine Schwiegertochter und elf Enkel sie beweinen. ...
Eltern: Johannes Mathias Merckelbach und Maria Josepha Claessen
Grabstätte der Familie Giani
Link: Totenzettel Katharina Giani, geb. Merckelbach, *1832
2 Seiten in der Fotogalerie
  22.11.1858 Wittem
[WieWasWie] [Heiratsurkunde] Wittem, Heirat am 22.11.1858 zwischen Caspar Joseph Giani, Koopman, 28 Jahre alt, *31.07.1830 Maintz (Dld), Sohn von Carl Joseph Giani und Elisabeth Krau, und Maria Catharina Josephina Hubertina Merckelbach, 26 Jahre alt, *20.10.1832 Wittem, Tochter von Johannes Mathias Merckelbach und Maria Josepha Claessen 
8 Kinder
Elise Giani
* 24.08.1859 rk Mainz    + 12.05.1935 Köln-Marienburg
Maria Josepha Elisabeth Giani 
[IGI] [Taufbuch] Sankt Emmeran Mainz, Katholische Kirche, Maria Josepha Elisabeth Giani, *24.08.1859, Taufe am 25.08.1859, Tochter von Caspari Josephi Giani und Annae Mariae Josephinae Hubertinae Catharinae Merckelbach 
[ReySchervier] S.95 Elise Giani, geb. 24.8.1883 zu Aachen, gest. 12.5.1935 Köln-Marienburg, Ehefrau von Wilhelm Wolfs.
∞ 16.10.1883 Aachen mit Jacob Wilhelm Wolfs
6 Kinder: Käthe, Maria, Maria, Josefine, August, Gertrud
1 Seite in der Fotogalerie
Maria Carolina Giani
* 24.02.1861 rk Mainz   
Maria Carolina Josephina Giani 
[IGI] [Taufbuch] Sankt Emmeran Mainz, Katholische Kirche, Maria Carolina Josephina Giani, *24.02.1861, Taufe am 27.02.1861, Tochter von Caspari Josephi Giani und Mariae Catharinae Josephinae Hubertinae Merckelbach
Josephine Giani
* 11.07.1862 rk Mainz   
Maria Josephina Carolina Hubertina Giani 
[IGI] [Taufbuch] Sankt Emmeran Mainz, Katholische Kirche, Maria Josephina Carolina Hubertina Giani, *11.07.1862, Taufe am 12.07.1862, Tochter von Caspari Josephi Giani und Mariae Catharinae Josephinae Hubertinae Merckelbach 
[ReySchervier] S.95 Josefine Giani, geb. 11.7.1862 zu Mainz, Ehefrau von Gustav Dammer.
∞ 18.10.1892 Aachen mit Gustav Dammer
2 Kinder: Karl, Elisabeth
1 Seite in der Fotogalerie
Maria Giani
* 01.03.1864 rk Mainz    + 29.07.1931 Düsseldorf
Elisabeth Johanna Maria Giani 
[IGI] [Taufbuch] Sankt Emmeran Mainz, Katholische Kirche, Elisabeth Joanna Maria Giani, *01.03.1864, Taufe am 06.03.1864, Tochter von Caspari Josephi Giani und Mariae Catharinae Josephinae Hubertinae Merckelbach 
[ReySchervier] S.95 Maria Giani, geb. 1.3.1864 zu Mainz, gest. 29.7.1931 zu Düsseldorf, Ehefrau des Fabrikanten Otto Burchartz.
∞ 22.09.1886 Aachen mit Otto Burchartz
7 Kinder: Max, Maria, Elisabeth, Otto, Reinhold, Carola, Helene
1 Seite in der Fotogalerie
Leonhard Giani
* 30.08.1865 rk Mainz    + 08.02.1933 Aachen
Leonard Caspar Giani 
Beruf: Großhandelskaufmann 
Beigeordneter Bürgermeister der Stadt Aachen; Ritter des päpstlichen Gregoriusordens 
[IGI] [Taufbuch] Sankt Emmeran Mainz, Katholische Kirche, Leonardus Casparus Giani, *30.08.1865, Taufe am 03.09.1865, Sohn von Caspari Josephi Giani und Mariae Catharinae Josephae Hubertinae Merckelbach 
[Stammbuch] Pierey-Giani, Leo Giani, *30.08.1865 Mainz, +08.02.1933 Aachen, beigesetzt am 11.02.1933 auf dem r.k. Friedhof in Aachen; Ehemann von Johanna Faymonville 
[ReySchervier] S. 96, Leonard Giani, beigeordneter Bürgermeister der Stadt Aachen, geb. 30.8.1865 zu Mainz, gest. 8.2.1933 zu Aachen, heiratete am 3.5.1890 zu Aachen Johanna Faymonmville.  
[Wikipedia] 1909 zog sich Leonard Giani aus dem aktiven Geschäftsleben als Kaufmann zurück, um sich ganz in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen. Er wurde beigeordneter Bürgermeister der Stadt Aachen und kümmerte sich insbesondere um die Armenverwaltung und die Rekrutenfürsorge. Besonders engagiert waren er und seine Frau Johanna bei der Organisation des Deutschen Katholikentages in Aachen 1912. Für seine Verdienste als Vorsitzender der Finanzkommission wurde er durch Papst Pius X. zum »Ritter des Gregoriusordens« ernannt. Seine Frau erhielt das Kreuz »Pro Ecclesia et Pontifice« in Gold. 
[Lüth] [WGfF] [Totenzettel] Zum christlichen Andenken an den in Gott ruhenden Herrn Leo Giani, Beigeordneten der Stadt Aachen i.R., Ritter des päpstlichen Gregoriusordens. Geboren zu Mainz am 28. August 1865, absolvierte er das Realgymnasium zu Aachen und widmete sich dem kaufmännischen Berufe duch seinen Eintritt in das väterliche Geschät. Im Jahre 1890 vermählte er sich mit Johanna geb. Faymonville zum glücklichen, gesegnetet Ehebund. Seine Gattin schenkte ihm drei Kinder. Der Verstorbene war ein tiefreligiöser Charakter, der nicht nur sein eigenes Innenleben und sein Familienleben, sondern auch sein erfolgreiches Arbeiten in seinem Beruf, seine reiche Tätigkeit im öffentlichen Leben auf bewußt christlichem Fundament aufbaute. ... Wohl prüften seine Charakterstärke auch schwere Heimsuchungen: Am 23. April 1921 wurde ihm seine treue Gattin und Lebensgefährtin durch den Tod geraubt; am 25. April 1928 starb seine jüngere Tochter Maria, einem sonnigen jungen Eheglück entrissen. Gottergeben trug er sein Kreuz, stark im Glauben. Nach kurzer Krankheit entschlief er, versehen mit den heiligen Sterbesakramenten, am 8. Februar, morgens 6 Uhr, tiefbetrauert von den Seinen: seinen Kindern und Enkelkindern. ... 
[Adressbuch] Aachen 1899, Caspar Giani, (Leonard und Joseph Giani) Colonialwaarenhandlung, Procura: Frau Leonard Giani, Johanna geb. Faymonville; Aachen, Hochstraße 16; Tel. 184 
[Adressbuch] Aachen 1899, Leonard Giani, Kaufmann, Theilhaber der Firma Caspar Giani; Aachen, Hochstraße 16
∞ 03.05.1890 Aachen mit Johanna Faymonville
3 Kinder: Berta, Paul, Maria
Grabstätte der Familie Giani
Link: Wikipedia - Leo Giani 1865 bis 1933 Aachen
Link: Totensettel Leo Giani, *1865
2 Seiten in der Fotogalerie
Carl Giani
* 01.01.1867 rk Aachen    + 11.10.1920 Aachen
Carl Emanuel Giani 
Beruf: Oberbergrat, Bergwerksdirektor 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Carl Emanuel Giani, *1.1.1867, Sohn von Caspar Joseph Giani und Catharina Merkelbach 
[ReySchervier] S. 96, Karl Giani, Oberbergrat zu Friedrichthal bei Saarbrücken, Major der Reserve, geb. 1.1.1867 zu Aachen, gest. 11.10.1920 Aachen. 
[Lüth] [Totenzettel] Zum christlichen Andenken an den wohlachtbaren Herrn Carl Giani, Oberbergrat, Major der Reserve, Ritter des Roten Adlerordens IV.Kl. u. E.K. I.Kl., der zu Aachen am 11. Oktober 1920, gestärkt mit den Tröstungen der heiligen Kirche, infolge eines Schlaganfalles im Herrn entschlafen ist. Der Heimgegangene wurde geboren zu Aachen am 1. Januar 1867. Nach Absolvierung des Realgymnasiums in seiner Vaterstadt besuchte er die Hochschulen in Clausthal, Charlottenburg und München, um sich dem Studium des Bergfaches zu widmen. Im Auftrage der preußischen Regierung brachte er nach Ablegung des Assessorexamens zwei Jahre in Afrika zu. Nach vielseitiger praktischer Betätigung in seinem Berufe war er seit 1904 als Bergwerksdirektor an den staatlichen Gruben in Friedrichsthal bei Saarbrücken tätig, wo er sich auch in hervorragender Weise um Schaffung sozialer Wohlfahrtseinrichtungen verdient machte. Bei Ausbruch des Krieges 1914 eilte er sofort zu den Fahnen. Infolge mehrjähriger anstrengender Strapazen und seelischer Erregungen im Kriege wurde seine Gesundheit schwer erschüttert und durch einen Schlaganfall im Jahre 1917 so gestört, daß er sich von den Folgen nicht ganz erholen konnte. Seit kurzem in die Heimat zurückgekehrt, besuchte er am Tage vor dem Schlaganfall, der seinem Leben ein Ziel setzte, das Grab seiner verstorbenen Eltern, als ob er es geahnt, daß er bald seine irdische Stätte verlassen und in der zukünftigen das Wiedersehen mit den Eltern finden werde. ...
Link: Totenzettel Carl Giani
2 Seiten in der Fotogalerie
Anna Giani
* 15.09.1868 rk Aachen   
Anna Maria Giani 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Anna Maria Giani, *15.9.1868, Tochter von Caspar Joseph Giani und Catharina Merckelbach 
[ReySchervier] S.96, Anna Giani, geb. 15.9.1868 zu Aachen, heiratete am 7.9.1895 zu Aachen den Bürgermeister zu Trier Josef Oster, geb. 24.12.1866 zu Aachen.
∞ 07.09.1895 Aachen mit Joseph Oster
4 Kinder: Elisabeth, Rudolf, Anna, Leonie
1 Seite in der Fotogalerie
Joseph Giani
* 30.04.1870 Aachen    + 1949
Joseph Anton Giani 
Beruf: Großhandelskaufmann 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Joseph Anton Giani, *30.4.1870, Sohn von Caspar Giani und Catharina Merkelbach 
[ReySchervier] S.96, Josef Giani, geb. 30.4.1870 zu Aachen, heiratete am 20.2.1897 zu Aachen Ella Neumann, geb. 11.9.1877 zu Aachen. Josef Giani ist Mitbegründer der Familienchronik Rey. 
[Wikipedia] Der jüngste Sohn von Caspar Giani, Joseph Giani, heiratete 1897 Ella Neuman, eine Tochter des Fabrikanten Friedrich Neuman, der Inhaber der Firma F. A. Neuman in Eschweiler war. 
[Wikipedia] Nach Caspar Gianis Tod 1895 trat zunächst sein Sohn Leo die Nachfolge an. Die Villa Giani wurde von den Erben an die „Aachener Sanatoriumsgesellschaft“ verkauft und seitdem als Krankenhaus (Franziskushospital) genutzt. 1909 gab Leo die Firma an seinen Bruder Joseph ab, um sich ganz der Politik und der Sozialfürsorge zu widmen. Joseph Giani erweiterte das Unternehmen in den 20er Jahren durch einen Mineralölhandel und führte es bis zum 2. Weltkrieg weiter. Er starb 1949. 
[Adressbuch] Aachen 1899, Caspar Giani, (Leonard und Joseph Giani) Colonialwaarenhandlung, Procura: Frau Leonard Giani, Johanna geb. Faymonville; Aachen, Hochstraße 16; Tel. 184 
[Adressbuch] Aachen 1899, Josef Giani, Kaufmann, Theilhaber der Firma Caspar Giani; Aachen, Boxgraben 43
∞ 20.02.1897 Aachen mit Ella Neumann
8 Kinder: Else, Leonie, Martha, Walter, Kurt, Guido, Anita, Hans Josef
1 Seite in der Fotogalerie

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=78953
 
Nach oben