Familienbuch Euregio

Walther Dobbelmann
* 31.07.1874 rk Siegburg    + 11.01.1956 Aachen
Beruf: Jurist, Bürgermeister, Geschäftsführer 
[IGI] [Geburtsurkunde] Siegburg, Albert Dobbelmann, * 31.07.1874, Sohn von Albert Dobbelmann und Eugenige Schmitz 
[Familienforschung] Dobbelmann 2018, Walter Dobbelmann, 1874 Siegburg, Heirat 1906 mit Elfriede Wilhelmine Elisabeth Nockher 
[AachenErholung] Seite 848, Walther Dobbelmann, *31.07.1874 Siegburg, +11.01.1956 Aachen, wohnhaft Aachen Schillerstraße 67, Bürgermeister der Stadt Stolberg Rheinland, Geschäftsführer und Studienleiter der Gemeindeverwaltungs- und Sparkassenschule zu Aachen, Hauptmann, Mitgliedschaft 23.3.1936, große Staatsprüfung 1903, wurde zum Bürgermeister der Stadt Stolberg Rheinland gewählt am 19.9.1906 und nahm am 30.9.1934 den Abschied. Kriegsteilnehmer von August 1914 bis 1.4.1916. Hauptmann des Ersatzbataillons No. 27, später No. 369. Seit 1.6.1936 Geschäftsführer und Studienleiter der Gemeindeverwaltungs- und Sparkassenschule zu Aachen. Mitglied im Wanderbund, Aachen. Heirat am 18.8.1906 mit Elfriede Nockher (9.10.1879-9.3.1963). 
[Wikipedia] Walther Dobbelmann, *28.7.1874 in Siegburg; gestorben 11.1.1956 in Aachen, war ein deutscher Politiker. Als Sohn eines Kaufmanns geboren, studierte Dobbelmann nach dem Besuch des Gymnasiums in Siegburg Rechtswissenschaften in Marburg und Bonn. Während seines Studiums wurde er 1895 Mitglied der Burschenschaft Arminia Marburg. Nach seinem Examen und Referendariat wurde er 1906 Bürgermeister in Stolberg. Am Ersten Weltkrieg nahm er als Offizier teil und wurde 1922 Major der Reserve. Er wurde 1918 und 1930 wiedergewählt und beantragte erst auf Druck der NSDAP seine Pensionierung, die am 1. Oktober 1934 erfolgte. Er war Mitglied der Deutschnationalen Volkspartei (DNVP). 1934 ging er nach Aachen, wo er bis 1954 in der Gemeindeverwaltungs- und Sparkassenschule als Studienleiter arbeitete. In Stolberg ist die Walther-Dobbelmann-Straße nach ihm benannt.
Eltern: Albert Dobbelmann und Eugenie Schmitz
Link: Wikipedia: Walther Dobbelmann
Elfriede Nockher
* 09.10.1879 rk Köln    + 09.03.1963
[Familienforschung] Dobbelmann 2018, Elfriede Wilhelmine Elisabeth Nockher, *1879 Köln, Heirat 1906 mit Walter Eduard Dobbelmann *1874 Siegburg, Tochter von Franz Hubert Nockher und Maria Anna Hubertine Dobbelmann 
[Totenzettel] Elfriede Dobbelmann geb. Nockher, *9. Oktober 1879, +9. März 1963. In Köln geboren, lebte sie in 50 jähriger, glücklichster Ehe mit Bürgermeister Walther Dobbelmann in Stolberg und Aachen. Zwei herbe Schicksalsschläre trafen sie beim Tode ihres Ältesten Hans-Walter, 1954 und ihres geliebten Mannes, 1956. Ein Leben voller Arbeit, liebender Fürsorge für die Ihren und Güte zu ihren Mitmenschen hat sie erfüllt. Nun ist sie heimgegangen in die ewige Heimat und was sie den Ihren hinterläßt, ist ein dankbares Gedenken.
Eltern: Franz Hubert Nockher und Maria Anna Hubertine Dobbelmann
Link: Totenzeittel Elfriede Dobbelmann geborene Nockher 1963
  1906 Köln
[Familienforschung] Dobbelmann 2018, Heirat 1906 in Köln zwischen Walter Dobbelmann und Elfriede Nockher 
3 Kinder
Hanswalther Dobbelmann
* 06.07.1907 rk Stolberg / Rheinland    + 11.02.1954
Dr. jur. Hanswalther Dobbelmann 
Beruf: Jurist, Geschäftsführer 
[AachenErholung] Seite 846, Hanswalther Dobbelmann, *06.07.1907 Stolberg / Rheinland, +11.02.1954, wohnhaft Schlageterallee 95 b, Friedrich-Ebert-allee 95 b, Aachen, Syndikus der IHK Aachen, Gerichtsassessor, D. jur. Mitgliedschaft von 18.5.1942-1954. Assessorexamen am 1.3.1934. Nach seinem Ausscheiden aus dem Justizdienst war er seit 1.3.1935 zunächst Referent und später Syndikus der Einzelhandelsvertretung der IHK, Aachen. Heirat am 8.4.1937 mit Else Fritzen (7.2.1910-12.10.1995) in Bonn. 
[Totenzettel] Gedenket im Gebete des Verstorbnen Gerichtsassesors Dr. jur. Hanswalther Dobbelmann, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Aachen, der nach einem schweren Autounfall am 11. Februar 1954 im 47. Lebenjahr unerwartet von uns schied. Der leibe Verstrobenen war geboren am 6. Juli 1907 zu Stolberg als ältester Sohn des Bürgermeisters Walther Dobbelmann und seiner ehefrau Elfriede geb. Nockher. Nach sorgloser Jugend im elternhaus studierte er Rechtswissenschaften an den Universitätetn in Tübingen, München und Bonn. Die Ideale seiner Verbindun, der K. D. St.-V. Guestfalia in Tübingen begeisterten den jungen Studenten. Treu hielt er sie bis zum Tode. Nach erfolgreichem Abschluß seiner Studien durfte er in seinem Heimatbezirk beruflich tätig werden. Seit dem Jahre 1934 galt sein Können und Schaffen der Industrie- und Handelskammer zu Aachen. Am 8. April 1937 vermählte er sich mit Else Fritzen. Der glücklichen Ehe entsproß die Tochter Silvia. Im Glauben der katholsichen Kirche lebte er in aufopfernder Liebe für seine Familie und in treuer Pflichterfüllung für seinen Beruf. Gott lohne ihm sein Leben und schenke ihm den ewigen Frieden.
mit Else Fritzen
Link: Totenzettel Dr. jur. Hanswalther Dobbelmann 1954
Ilse Dobbelmann
* 1909 rk Stolberg / Rheinland   
[GedBas] Stefan Empter aus Gütersloh 2017, Ilse Dobbelmann, *1909 Stolberg, Heirat 1942 in Aachen mit Karl Anton Hammes, Tochter von Walter Eduard Dobbelmann und Elfriede Wilhelmine Elisabeth Nocker
∞ Aachen mit Karl Anton Hammes
Helmut Dobbelmann
* 1913 rk Stolberg / Rheinland   
[GedBas] Stefan Empter aus Gütersloh 2017, Helmut Dobbelmann, *1913 Stolberg, Sohn von Walter Eduard Dobbelmann und Elfriede Wilhelmine Elisabeth Nocker

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=551624
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben