Familienbuch Euregio

Helene Nickel
* 15.02.1848 rf Röhe    + 14.12.1894 Röhe
[Hilgers] [Wikipedia] Anna Josepha Helene Nickel, *15.02.1848 in Eschweiler-Röhe, †14.12.1894 in Röhe, war die Stifterin des karitativen „Helene-Nickel-Stifts“ in Röhe. Helene Nickel fand während einer schweren Erkrankung Pflege bei den Ordensschwestern der Cellitinnen in Düren und ermöglichte nach ihrer Genesung durch eine Schenkung an die Pfarrgemeinde St. Antonius in Röhe dort die Betreuung von armen, alten und kranken Menschen in dem nach ihr benannten Helene-Nickel-Stift. 
[Grabstein] Evangelische Friedhof in Eschweiler Röhe: Johann Albert Nickel, * 22.05.1795 in Eschweiler, + 12.11.1870, seine Ehefrau Friedericke Simons, * 25.01.1816, + 11.03.1892 und deren Tochter Anna Sophia Helene Nickel, * 15.02.1848, + 14.12.1894. 
[Bünten] Geschichtsverein Eschweiler, Homepage: Auch das Grab der Helene Nickel befindet sich auf diesem Friedhof und ist noch erhalten. Durch ihre große wohltätige Stiftung wurden etliche soziale Einrichtungen ermöglicht: Waisenhaus in Eschweiler, Kinderverwahranstalt, Nähschule und Krankenpflegestelle in Röhe. 
[Hilgers] [Todesanzeige] Eschweiler Anzeiger vom 15. Dezember 1894: Gott dem Allmächtigen hat es gefallen, heute Morgen um 1/2 8 Uhr nach langem Krankenlager, das Fräulein Helene Nickel aus Röhe zu sich in die Ewigkeit abzuberufen. Namens der Hinterbliebenen: Werden
Eltern: Johann Albert Nickel und Friedericke Simons
Todesanzeige Helene Nickel 1848 - 1894
Link: Das Helene-Nickel-Stift in Röhe
Link: Sterbeurkunde Helene Nickel 1848 - 1894
Link: Helene Nickel in Wikipedia

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=475764
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben