Familienbuch Euregio

Hermann Joseph Sträter
* 03.06.1866 rk Forst / Aachen    + 16.03.1943 Aachen
Dr. theol. Hermann Joseph Sträter 
Beruf: Katholischer Geistlicher, Pfarrer, Generalvikar, Bischof 
Weihbischof und Apostolischer Administrator von Aachen 
Titularbischof von Caesaropolis, Thronassistent Sr. Heiligkeit Pius XII., Päpstlicher Graf und Hausprälat 
[Lüth] [IGI] [Geburtsurkunde] Forst, Karl Hermann Straeter, *03.06.1866, Sohn von Hermann Eduard Straeter und Johanna Franziska Scheibler 
[HandbuchAachen] Handbuch des Bistums Aachen, 1994, S.41,36: Dr. theol. Hermann Joseph Sträter, *3.6.1866 Aachen-Forst, Priesterweihe am 14.3.1891 in Köln, Inspektor der "Ritterakademie" (Gymnasium) in Bedburg, 1892 Kaplan in Köln, 1901 Dozent (Repetent) am Collegium Albertinum in Bonn, 1903 Pfarrer und Dechant in Krefeld, 1922 Stiftspropst am Aachener Münster und Weihbischof des Kölner Erzbischofs; nach Errichtung des Bistums Aachen 1931 Generalvikar und Weihbischof unter Bischof Joseph Vogt in Aachen; nach dessen Tod 1937 Kapitularverweser des Bistums; am 15.5.1938 vom Papst zum Apostolischen Administrator mit allen Rechten eines Bischofs ernannt, nachdem staatlicherseits die Wahl eines neuen Bischofs aus politischen Gründen nicht betätigt wurde; am 16.3.1943 in Aachen verstorben, beigesetzt auf dem Kapitelsfriedhof, 1955 in die neue Bischofsgruft des Aachener Doms überführt. 
[Lüth] [LVR] Die Familie Sträter stammte ursprünglich aus Rheine in Westfalen, doch war Hermann Josef Sträters Großvater als Kaufmann in den Niederlanden tätig gewesen. Deshalb kam sein Vater in Amsterdam zur Welt. Sein Großvater mütterlicherseits Hermann Scheibler (1798-1864) aus Monschau besaß eine Tuchfärberei und war evangelisch. Er hatte in zwei Ehen katholische Frauen geheiratet. Die Töchter wurden katholisch getauft, die Söhne hingegen wie der Vater evangelisch. 
[Lüth] [Totenzettel] Zum frommen Andenken an seine Exzellenz den hochwürdigen Herrn Apostolischen Administrator der Diözese Aachen und des Gebietes Eupen-Malmedy Dr.theol. Hermann Josef Sträter, Titularbischof von Caesaropolis, Thronassistent Sr. Heiligkeit Pius XII., Päpstlicher Graf und Hausprälat, Dompropst von Aachen, der am Dienstag, dem 16. März 1943, morgens gegen 5:45 Uhr in Aachen nach kurzer schwerer Krankheit in die Ewigkeit abberufen wurde, versehen mit den hl. Sterbesakramenten und unter Spendung des besonderen Apostolischen Segens. Geboren war er am 03. Juni 1866 auf Haus Drimborn zu Aachen-Forst als Sohn der Eheleute Hermann Sträter und Fanny Scheibler. (s. Link zum Totenzettel)
Eltern: Hermann Eduard Sträter und Elisabeth Johanna Franziska Scheibler
Link: Wikipedia: Hermann Joseph Sträter
Link: Portal Rheinische Geschichte: Hermann Josef Sträter (1866-1943),
Link: Totenzettel Hermann Josef Sträter, *1866
Persönlichkeiten im Spiegel Aachener Straßen

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=287819
 
Nach oben