Familienbuch Euregio

Gottlieb Gryszik
* 11.04.1863 ev Nußberg / Lyck    + 21.10.1945 Poppenbrügge / Moorsee
Beruf: Landmann 
[Sterbeurkunde] Bürgermeisterei Meimersdorf vom 29.10.1945, der Rentenempfänger Gottlieb Gryszik, katholisch?!, wohnhaft in Poppenbrügge, Gemeinde Moorsee, ist am 21.10.1945 in Poppenbrügge in seiner Wohnung verstorben, geboren am 11.04.1863 in Czerhowen, Kreis Lyck, Pfarramt Jucha, Vater und Mutter unbekannt, die Ehefrau ist bereit früher verstorben. 
[IGI] Grundbuchakten und Privilegienabschriften von Jucha im Jahre 1836, hier Ortschaft Gorlen, gehörte zum evangelischen Kirchspiel Jucha, auf Seite 160 von 818: Sam. Gryeszik, es wird von einer nahen Verwandschaft ausgegangen, zumal Martha Gryszik mal erzählte, dass sie auch einen Samuel Gryszik in der Familie gehabt hätten.
Sterbeurkunde Gottlieb Gryszik, 1945
1. Anlauf, Anfrage beim Evangelisches Zentralarchiv in Berlin
2. Anlauf, Anfrage bei der Kreisgemeinschaft Lyck e.V.
3. Anlauf, Anfrage beim Sächsischen Staatsarchiv Leipzig
4. Anlauf, Bestellung der Kirchenbuchfilme (Rollfilme) beim Sächsischen Staatsarchiv Leipzig
5. Anlauf, Inhaltliche Analyse des Kirchenbuches Grabnick
6. Anlauf, Das Adressbuch der Stadt und des Kreises Lyck (Ostpr.) von 1938 auf CD
7. Die große Wende in der ostpreußischen Forschung
2 Seiten in der Fotogalerie
Wilhelmine Jedamsky
* 02.10.1870 ev Nußberg / Lyck    + 01.1944 Eichensee / Masuren
[Bünten] Wilhelmine Jedamsky, Tochter des Gottfried Jedamski und der Henriette Chedor, geb. 02.10.1870 in Nußberg, Kreis Lyck, verstorben 1. oder 2. 1944 in Eichensee, Kreis Lyck, die Ortschaft Eichensee lautet heute Dąbrowskie und gehört zu Polen, Quelle: Schriftliche Darlegung von Johann Bünten.
Eltern: Gottfried Jedamsky und Henriette Chedor
1. Anlauf, Anfrage beim Evangelisches Zentralarchiv in Berlin
2. Anlauf, Anfrage bei der Kreisgemeinschaft Lyck e.V.
3. Anlauf, Anfrage beim Sächsischen Staatsarchiv Leipzig
4. Anlauf, Bestellung der Kirchenbuchfilme (Rollfilme) beim Sächsischen Staatsarchiv Leipzig
5. Anlauf, Inhaltliche Analyse des Kirchenbuches Grabnick
6. Anlauf, Das Adressbuch der Stadt und des Kreises Lyck (Ostpr.) von 1938 auf CD
7. Die große Wende in der ostpreußischen Forschung
2 Seiten in der Fotogalerie
  1890 Nußberg / Lyck
[Bünten] Heirat ca.1890 in Nußberg, Kreis Lyck. 
9 Kinder
Maria Gryszik
* 1892 ev Grabnik / Masuren   
[Bünten] Maria Gryszik geboren ca. 1892 in Wosczelle/Masuren, Tochter des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, war in Jülich verheiratet mit Leo Meyer und eine verwitwete Balzer. Sie hatte mit Leo Meyer zwei Töchter namens Lotte (Lotti genannt) und Elisabeth.
mit Leo Meyer
2 Seiten in der Fotogalerie
Auguste Gryszik
* 24.08.1896 ev Grabnik / Masuren    + 06.12.1994 Bochum
[Bünten] Auguste Gryszik geboren in Wosczelle/Masuren, Tochter des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, lebte viele Jahre in Bochum, zuletzt in Jülich. Sie war eine verheiratete Borm. Aus ihrer Ehe sollen zwei Töchter, Lotti und Annelise hervorgegangen sein. 
[Familienforschung] von Anneliese Hein auf myheritage 2018: Auguste Borm, verheiratet mit Fritz Hein, geb. 24.08.1896 in Remscheid (als falsch zu werten), verstorben 06.12.1994 in Bochum.
1 Seite in der Fotogalerie
Johanna Gryszik
* 05.04.1898 ev Grabnik / Masuren    + 13.12.1975 Aachen
[Bünten] Johanna Gryszik geboren 1898 in Wosczelle/Masuren, Tochter des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, war eine verheiratete Stein, sie wohnten in Remscheid Lennep. Ihr Mann Willi Stein war einer der ersten Steherrennfahrer in Deutschland. Sie verstarb in Aachen. 
[Grabstein] Friedhof Remscheid Lennep: Johanna Stein, geb. Gryszik, geb. 05.04.1898, verstorben 13.12.1975, ihr Ehemann Willi Stein, geb. 14.11.1880, verstorben 11.04.1957.
mit Willi Stein
1 Seite in der Fotogalerie
Gottlieb Gryszik
* 1899 ev Grabnik / Masuren   
[Bünten] Gottlieb Gryszik geboren ca. 1899 in Wosczelle/Masuren, Sohn des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, wohnte in Berlin, er war zweimal verheiratet. In zweiter Ehe mit Irmgard N. Aus der Ehe stammt der Sohn Raimund Gryszik.
2 Seiten in der Fotogalerie
Wilhelmine Gryszik
* 1902 ev Grabnik / Masuren    + Nürnberg
Minna/Wilhelmine Gryszik 
[Bünten] Wilhelmine Gryszik geboren ca. 1902 in Wosczelle/Masuren, Tochter des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, war verheiratet mit Kurt Wischnewski, sie wohnten in Frankfurt, aus der Ehe entstanden 4 Kinder, 3 Jungen und 1 Mädchen. Laut Aufzeichnung von Johann Bünten verstarb sie in Nürnberg. 
oo mit Kurt Wischnewski
Hans Gryszik
* 1904 ev Grabnik / Masuren   
[Bünten] Hans Gryszik geboren ca. 1904 in Wosczelle/Masuren, Sohn des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, war verheiratet und wohnte in Karlsruhe. Aus der Ehe sind Kinder entstanden.
Martha Gryszik
* 29.12.1907 ev Grabnik / Masuren    + 04.01.2003 Jülich
Beruf: Hausangestellte 
[Bünten] Martha Gryszik, geboren am 29.12.1907 in Grabnik/Woszcellen, Tochter des Gottlieb Gryszik und der Wilhelminde Jedamsky, wurde zuerst in Grabnik evangelisch getauft und ließ sich zur Heirat 1936 in Jülich mit Johann Bünten katholisch umtaufen. Ihre Kindheit verbrachte sie in Grabnick, Ortsteil Woszczele, dies liegt in Ostpreußen (Masuren). Sie wohnten direkt am See, bei heftigem Regen soll das Wasser bis zum Haus gestanden haben. 
[Heiratsurkunde] Standesamtliche Heirat am 21.02.1936 in Jülich zwischen Johann Hubert Emil Bünten und Martha Gryszik, ledig, Tochter von Gottlieb Gryszik und Wilhelmine Jedamsky. 
[Bünten] Martha Gryszik verstarb am 04.01.2003 zu Hause in Jülich, sie wurde auf dem Nordfriedhof in Jülich beerdigt.
∞ Jülich mit Johann Bünten
Heiratsurkunde Bünten - Gryszik, 1936
Kennkarte, Martha Gryszik, 1944
Grabstein der Familie Hanns Bünten
Link: Totenzettel, Martha Bünten, 1907-2003
2 Seiten in der Fotogalerie
Helene Gryszik
* 1909 ev Grabnik / Masuren   
[Bünten] Helene Gryszik geboren 1909 in Wosczelle/Masuren, Tochter des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, ist (2012) Wittwe von Paul Kleyer und wohnt in Aachen. Aus der Ehe enstanden 5 Kinder. Sie ist bereits 102 Jahre alt. 
oo mit Paul Kleyer
2 Seiten in der Fotogalerie
Otto Gryszik
* 25.07.1911 ev Grabnik / Masuren    + 26.06.2003 Harwood Heights / Illinois
[Bünten] Otto Gryszik geboren 25.07.1911 in Wosczelle/Masuren, Sohn des Gottlieb Gryszik und der Wilhelmine Jedamsky, er ist 3 mal aus russischer Kriegsgefangenschaft ausgebrochen. Als er während des 2. Weltkrieges zum zweiten mal ausbrach, erhielt er von Hermann Göring als Anerkennung eine goldene Uhr geschenkt. Diese Uhr hat er nur wenige Tage später in Berlin verzockt. Sein letzter Ausbruch aus russischer Kriegsgefangenschaft war 1948. Im Jahre 1953 wanderte er in den USA in der Nähe von Chicago aus. Dort war er mit einer Frida verheiratet. Bis zu den 90er Jahren hatte er noch regelmäßigen Briefkontakt mit seiner Schwester Martha Gryszik. 
[IGI] New York Passenger List, Otto Gryzick und Wilfriede Gryzick, Immigration am 12.03.1953 in New York mit dem Motorschiff "Gripsholm", Abreise am 01.03.1953 ab Bremerhaven. 
[IGI] US Social Security Death Index, Otto Gryzick, *25.07.1911, +26.06.2003 Cook, Illinois 60706 (Harwood Heights) 
[IGI] US Social Security Death Index, Wilfriede Gryzick, *25.10.1922, +02.1989 Cook, Illinois 60656 (Chicago) 
[IGI] US Public Records, Frieda Gryzick, 1997 wohnhaft in Chicago, Illinois 60706 (Harwood Heights) 
oo mit Wilfriede Baisch
Grabstein, Otto Gryszik und Wilfriede Baisch
Link: Auswanderung 1953, Pasagierschiff Gripsholm Bremerhaven New York
Link: Sterbeeintrag 2003, Otto Gryszik
Link: MS Gripsholm
1 Seite in der Fotogalerie

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=25444
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben