Familienbuch Euregio

Bernhard Müller
* 19.11.1856 jd Störmede    + 27.03.1931 Störmede
Beruf: Getreidegroßhändler 
[Epidat] Bernhard Müller, 1856-1931, Sohn von Isaac Müller und Pauline Weiler aus Störmede / Geseke 
[Epidat] Der Vorsitzende der jüdischen Gemeinde und erfolgreiche Getreidegroßhändler Bernhard Müller war verheiratet mit Rosa geb. Goldstein aus Grevenbroich. 1892 wurde die Tochter Erna geboren, 1894 die Tochter Bella. Nach Bernhards Tod führte die Witwe das Geschäft zunächst weiter, verkaufte es aber schließlich und zog zu ihren Töchtern nach Wuppertal. Rosa Müller wurde 1942 nach Theresienstadt deportiert und ermordet, ihre Tochter Erna, verheiratete Cahn, wurde ins Ghetto von Minsk deportiert und blieb verschollen. Bella überlebte und ließ die Gedenkinschrift für Mutter und Schwester auf dem Grabmal des Vaters anbringen. 
[Epidat] Digitale Edition [Grabstein] Jüdischer Friedhof Geseke, N° gsk-111: Hier ist begraben Bernhard Müller, geb. 19. Nov. 1856, gest. 27. März 1931. - Zur Erinnerung an meine Mutter und Schwester Rosa Müller geb. Goldstein, Erna Cahn geb. Müller  
Eltern: Isaac Müller und Pauline Weiler
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Bernhard Müller
Rosa Goldstein
* 07.08.1865 jd Grevenbroich    + 31.08.1942 Theresienstadt
[IGI] [Geburtsurkunde] Grevenbroich, Rosa Goldstein, *7.08.1865, Tochter von Levy Goldstein und Bertha Bender 
[Epidat] Nach Bernhards Tod führte die Witwe Rosa Goldstein das Geschäft zunächst weiter, verkaufte es aber schließlich und zog zu ihren Töchtern nach Wuppertal. 
[Theresienstadt] Rosa Müller geb. Goldstein, *8.8.1865 Grevenbroich, wohnhaft in Wuppertal, Unter Dornen 193/I; Kennkarte ausgestellt in Geseke; in Theresienstadt wohnhaft in Gebäude L 124; verstorben am 31.8.1942 in Theresienstadt; keine Angehörigen in Theresienstadt 
[Gedenkbuch] Rosa Müller geb. Goldstein, *8.8.1865 Grevenbroich, wohnhaft in Wuppertal; deportiert am 21.7.1942 ab Düsseldorf nach Theresienstadt; verstorben am 31.8.1942 in Theresienstadt 
[Epidat] Digitale Edition [Grabstein] Jüdischer Friedhof Geseke, N° gsk-111: Hier ist begraben Bernhard Müller, geb. 19. Nov. 1856, gest. 27. März 1931. - Zur Erinnerung an meine Mutter und Schwester Rosa Müller geb. Goldstein, Erna Cahn geb. Müller  
Opfer der Shoa
Eltern: Levy Goldstein und Bertha Bender
Link: Ghetto Theresienstadt, Todesfallanzeige von Rosa Müller geb. Goldstein
Störmede ist ein Ortsteil von Geseke.  
2 Kinder
Erna Müller
* 30.11.1892 jd Störmede    + Minsk
[Epidat] Erna Cahn geb. Müller, *1892, deportiert ins Ghetto von Minsk, blieb verschollen; Tochter von Bernhard Müller und Rosa Goldstein 
[Gedenkbuch] Erna Cahn geb. Müller, *30.11.1892 Störmede, wohnhaft in Wuppertal; deportiert am 10.11.1941 ab Düsseldorf nach Minsk 
Opfer der Shoa
Bella Müller
* 1894 jd Störmede   
[Epidat] Bella Müller, *1894, Tochter von Bernhard Müller und Rosa Goldstein, ließ die Gedenkinschrift für Mutter und Schwester auf dem Grabmal des Vaters anbringen.

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=244381
 
Datenschutzerklärung
Seite schließen
Nach oben