Familienbuch Euregio

Julius Berger
* 26.12.1883 jd Niederzissen    + 11.04.1918 Armentières
Beruf: Maler (House Painter) 
Teilnehmer des Ersten Weltkriegs im 6. Rheinischen Infanterie-Regiments N° 68, gefallen in der Schlacht bei Armentières 
[Hoenig] S.300, Julius Berger, *26.12.1883 Niederzissen, House Painter, +11.04.1918 World War I, 6 Rhine Infantry Regiment N° 68; Heirat am 14.10.1909 in Niederzissen mit Josefine Eggener; Sohn von Philipp Berger und Jeannette Berger 
[Wikipedia] Das 6. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 68 kämpfte vom 9. bis 18. April 1818 in Schlacht bei Armentières. 
Opfer der Kriege
Eltern: Philipp Berger und Jeannette Berger
Link: Wikipedia: 6. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 68
Josefine Eggener
* 21.05.1883 jd Glees   
[Hoenig] S.300, Josefine "Feenschen" Eggener, *21.05.1883 Glees, Heirat am 14.10.1909 in Niederzissen mit Julius Berger; Tochter von Leopold Eggener und Sara Lambert 
[Corbach] S.285, I. Transport ab Köln nach Litzmannstadt am 22.10.1941, N° 101-102, von Köln, Luxemburger Str. 37: Josefine Berger geb. Eggener, *31.03.1883 Glens, Witwe; Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, Witwer 
[Gedenkbuch] Josefine Berger geb. Eggener, *21.05.1883 Glees, wohnhaft in Köln; deportiert am 22.10.1941 ab Köln nach Litzmannstadt (Lodz) 
Opfer der Shoa 
Eltern: Leopold Eggener und Sara Lambert
  14.10.1909 Niederzissen
[Hoenig] S.300, Heirat am 14.10.1909 in Niederzissen zwischen Julius Berger und Josefine Eggener 
3 Kinder
Sophia Berger
* 22.01.1910 jd Niederzissen    + Kulmhof
[Hoenig] S.301, Sophia Berger, *22.1.1910 Niederzissen, umgekommen im Holocaust; Heirat 1939 Köln-Ehrenfeld; Tochter von Julius Berger und Josefine Eggener 
[Corbach] S.283, I. Transport ab Köln nach Litzmannstadt am 22.10.1941, N° 69-72, ab Köln Trierer Straße 47: Hugo Berger, *11.12.1908 Köln, verheiratet, Arbeiter; Sofie Berger geb. Berger, *22,1,1910 Niederzissen, verheiratet; Helmuth Berger, *28.2.1929 Bonn, ledig; Ruth Berger, *3.4.1931 Köln, ledig  
[Gedenkbuch] Sophia Sofie Berger geb. Berger, * *22.1.1910 Niederzissen, wohnhaft in Köln; deportiert am 22.10.1941 ab Köln nach Litzmannstadt (Lodz), am 7.7.1944 nach Kulmhof (Chelmno); für tot erklärt 
[YadVashem] Sophia Berger, *22.1.1910 Niederzissen, wohnhaft in Köln, Ehefrau von Hugo Berger, Tochter von Julius Berger und Josephine Eggener, umgekommen in Lodz, Gedenkblatt eingereicht 1999 von Alex Salm 
Opfer der Shoa
mit Hugo Berger
2 Kinder: Helmuth, Ruth
Selma Berger
* 22.01.1910 jd Niederzissen   
[Hoenig] S.301, Selma Berger, *22.01.1910 Niederzissen, , umgekommen im Holocaust; Heirat 1939 Köln III; Tochter von Julius Berger und Josefine Eggener 
[Corbach] S.300, I. Transport ab Köln nach Litzmannstadt am 22.10.1941, N° 381, von Köln, Luxenburger Straße 37, als Einzelperson aufgeführt: Selma Heilbrunn geb. Berger, *22.1.1910 Niederzissen, verheiratet 
[Gedenkbuch] Selma Heilbrunn geb. Berger, *22.1.1910 Niederzissen, wohnhaft in Köln; deportiert am 22.10.1941 ab Köln nach Litzmannstadt (Lodz); für tot erklärt 
[YadVashem] Selma Heilbrunn geb. Berger, *22.1.1910 Niederzissen, wohnhaft in Köln; umgekommen in Lodz; Ehefrau von Hugo Heilbrunn; Tochter von Julius Berger und Josephine Eggener; Gedenkblatt eingereicht 1999 von Alex Salm 
Opfer der Shoa
mit Hugo Heilbrunn
Artur Berger
* 03.03.1914 jd Niederzissen   
[Hoenig] S.301, Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, Sohn von Julius Berger und Josefine Eggener 
[Corbach] S.285, I. Transport ab Köln nach Litzmannstadt am 22.10.1941, N° 101-102, von Köln, Luxemburger Str. 37: Josefine Berger geb. Eggener, *31.03.1883 Glens, Witwe; Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, Witwer 
[Personalpapiere] Häftlings-Personal-Karte Mauthausen, Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, mosaischer Religion; Witwer, wohnhaft in Köln, Luxemburgerstr. 37; Angehöriger Frau Cecilie geb. Oppenheimer, tot; eingewiesen am 26.08.1943 Au in KLM 25.01.1945; Grund DR Jude 
[Gedenkbuch] Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, wohnhaft in Köln; deportiert am 22.10.1941 ab Köln nach Litzmannstadt (Lodz), am 05.10.1942 nach Kulmhof (Chelmno); umgekommen in Kulmhof (Chelmno); für tot erklärt 
[YadVashem] Artur Berger, *03.03.1914 Niederzissen, wohnhaft in Niederzissen, während des Krieges in Köln; umgekommen in Lodz; Familienstand unbekannt; Sohn von Julius Berger und Josephine Eggener; Gedenkblatt 1998 eingereicht von Alex Salm 
Opfer der Shoa
mit Cäcilie Zerline Oppenheimer
Häftlings-Personal-Karte KZ Mauthausen von Artur Berger

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=243712
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben