Familienbuch Euregio

Gottlob Carl Springsfeld
* 05.11.1748 lu Weißenfels / Burgenland    + 01.03.1824 Aachen
Beruf: Nadelfabrikant 
[Lüth] [AachenCasino] N°119 Gottlob Carl Springsfeld, Nadelfabrikant, *05.11.1748 in Weißenfels, Sohn von Dr. Gottlob Carl Springsfeld d.Ä., Hofrat und Sachsen-Weißenfels'scher Hofmedicus in Weißenfels, und seiner 2. Ehefrau Sophia Maria Haertel, Witwe des Hofrats NN Haenel, war verheiratet mit Maria Josefa Berghorn aus Düsseldorf. 
Sie kauften im Jahre 1801 den sogenannten Goltstein'schen Hof in der Gengstraße, heute Jesuitenstraße, der ungefähr 120 Jahre Eigentum der Familie blieb. Später war dort eine Nadelfabrik. 
Gottlob Carl Springsfeld starb am 01.03.1824 in Aachen.
Eltern: Gottlob Carl Springsfeld und Sophia Maria Haertel
Casinogesellschaft Aachen
Maria Josefa Berghorn
* 26.05.1750 rk Düsseldorf    + 15.07.1830 Aachen
Anna Maria Berghorn 
Beruf: Krämerin 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Sankt Lambertus Düsseldorf, Katholische Kirche, Anna Maria Berghorn, Taufe am 27.05.1750 in Düsseldorf, Tochter von Joannes Petrus Berghorn und Anna Christina Finck 
[Lüth] [AachenCasino] Von den 1.300 Personen, die zwischen 1656 und 1794 das Bürgerrecht der Freien Reichsstadt erwarben, waren 59 Frauen. Unter ihnen 56 mit dem Beruf einer Krämerin. Zu ihnen gehörte auch Maria Josefa Berghorn, *26.05.1750 in Düsseldorf, Witwe des Hofrats NN Haenel. Sie war in 2. Ehe verheiratet mit Gottlob Carl Springsfeld, Sohn von Dr. Gottlob Carl Springsfeld d.Ä. und seiner 2. Ehefrau Sophia Maria Haertel. 
Sie starb am 15.07.1830 in Aachen. 
[SchildJanssen] [Grabstein] auf dem Aachener Ostfriedhof 8/25: Anna Maria Josepha Juliane Berghorn, *26.05.1750 in Düsseldorf, +15.07.1830 in Aachen, war eine ältere Schwester von Anna Maria Katharina Josepha Berghorn. Sie heiratete 1781 den Lutheraner Gottlob Carl Springsfeld aus Weißenfels in Sachsen. Spätestens 1785 ist die junge Familie mit ihren beiden Ältesten nach Burtscheid gezogen, wo alle nachfolgenden Kinder geboren wurden. 1801 erwarb die Familie den Golsteiner Hof in der heutigen Jesuitenstraße und zog nach Aachen zurück. Als treue Katholikin hatte Frau Springsfeld die Erziehung ihrer Kinder im katholischen Glauben durchgesetzt. 
oo 1.) mit NN Haenel
Eltern: Johann Peter Berghorn und Anna Christina Finck
  17.03.1780
[Lüth] [AachenCasino] Heirat am 17.03.1780 zwischen Gottlob Carl Springsfeld, Sohn von Dr. Gottlob Carl Springsfeld d.Ä., und Maria Josefa Berghorn aus Düsseldorf. 
6 Kinder
Gottlob Carl Springsfeld
* 11.09.1781 rk Düsseldorf    + 25.01.1857 Frankfurt am Main
Beruf: Nadelfabrikant 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Sankt Lambertus Düsseldorf, Katholische Kirche, Gottlob Calolus Springsfeld, Taufe am 12.09.1781 in Düsseldorf, Sohn von Gottlob Carolus Springsfeld und Anna Maria Berghorn 
[Lüth] [AachenCasino] N°47, Gottlob Carl Springsfeld, *11.09.1781 in Düsseldorf, Sohn von Gottlob Carl Springsfeld und Martia Josefa Berghorn, war verheiratet mit Marianne Forsboom.  
Alfred Rethel, der berühmte Aachener Maler, erwähnte Gottlob Carl Springsfeld mehrfach in seinen Frankfurter Briefen als seinen "väterlichen Freund und Protektor". 
[Lüth] [SchildJanssen] Gottlob Carl Springsfeld, *1781, +1857, Sohn von Gottlob Carl Springsfeld und Maria Josefa Berghorn, war 1822 nach Frankfurt am Main verzogen. 
Er starb kinderlos am 25.01.1857 in Frankfurt am Main.
∞ 20.10.1820 Frankfurt am Main mit Marianne Forsboom
Casinogesellschaft Aachen
Georg Springsfeld
* 28.03.1785 rk Burtscheid / Aachen    + 01.11.1870 Burtscheid / Aachen
Beruf: Nadelfabrikant 
[Lüth] [AachenCasino] N°9, Georg (Georges) Carl Springsfeld, Nadelfabrikant, *28.03.1785 in Burtscheid, Sohn von Gottlob Carl Springsfeld und Martia Josefa Berghorn, war verheiratet mit Julie Würth, Tochter von Johann Nepomuc Wuerth und Maria Antonetta Lynen. Das Paar hatte keine Kinder. 
Im Jahre 1811 war er Mitglied der Kaiserlichen Ehrengarde, 1812 Mitglied der Handelskammer, 1820 Mitbegründer der Aachener Singakademie, aus der der städtische Gesangverein hervorging. 
Er starb am 01.11.1870 in Burtscheid.
∞ 30.04.1846 Aachen mit Johanna Juliana Würth
Casinogesellschaft Aachen
Christian Friedrich Springsfeld
* 14.08.1786 rk Burtscheid / Aachen    + 19.10.1864 Aachen
Beruf: Tuchfabrikant 
[Lüth] [AachenCasino] N°8, Christian Friedrich (Fritz) Springsfeld, Tuchfabrikant, *14.08.1786 in Burtscheid, Sohn von Gottlob Carl Springsfeld und Martia Josefa Berghorn, blieb unverheiratet. 
Fritz Springsfeld starb am 19.10.1864 in Aachen.
Casinogesellschaft Aachen
Jakob Wilhelm Springsfeld
* 26.10.1789 rk Aachen    + 1862 Berlin
Beruf: Tuchfabrikant 
[Lüth] [AachenCasino] N°48, Jakob WilhelmSpringsfeld, Tuchfabrikant, Inhaber der Tuchfabrik Jakob Springsfeld, *14.08.1786 in Burtscheid, Sohn von Gottlob Carl Springsfeld und Martia Josefa Berghorn, blieb unverheiratet. Er war mit seinem Bruder Friedrich Inhaber der Tuchfabrik Jakob Springsfeld, Pontdrisch 8. 
Von 1839 bis 1841 war er Präsident der Handelskammer als Nachfolger von David Hansemann. Er war Mitglied der rheinischen Stände und veröffentlichte mehrere politische Schriften. 
Jakob Springsfeld starb 1862 in Berlin, nachdem er bereits 1841 von Aachen verzogen war. 
[SchildJanssen] [Grabstein] auf dem Aachener Ostfriedhof 8/25: Auch den vorjüngsten und vielleicht vielseitigsten der Springsfeld-Brüder, Jakob, *1789, +1862, hielt es nicht in Aachen als Mitglied des Provinziallandtages, des Handelsgerichts und der Handelskammer, deren Präsident er als Nachfolger Hansemanns war. Er verzog nach Berlin, wo er starb.
Casinogesellschaft Aachen
Johann Eduard Springsfeld
* 16.10.1791 rk Burtscheid / Aachen    + 20.09.1859 Aachen
Beruf: Nadelfabrikant 
[Lüth] [AachenCasino] N°72, Johann Eduard Springsfeld, Nadelfabrikant, *16.10.1791 in Burtscheid, Sohn von Gottlob Carl Springsfeld und Martia Josefa Berghorn war verheiratet mit Friederike Würth, Tochter von Johann Nepomuc Wuerth und Maria Antonetta Lynen. 
Eduard Springsfeld starb am 20.09.1859 in Aachen. 
[SchildJanssen] [Grabstein] auf dem Aachener Ostfriedhof 8/26: Unmittelbar neben dem Grab der Mutter befindet sich das Grabmal ihres jüngsten Sohnes Johann Eduard Springsfeld, *1791 in Burtscheid, +1859 in Aachen, der gemeinsam mit seinem Bruder Georg die väterliche Fabrik im Goltsteiner Hof fortführte. Wie auch seine Brüder konnte er sich nur schwer zur Ehe entschließen. Erst nachdem der ältere Georg bereits sechs Jahre verheiratet war, etnschloß sich der mittlerweile Einundsechszigjährige dessen Schwägerin, Friederike Würth, zur Frau zu nehmen. Sie schenkte ihm in rascher Aufeinanderfolge 3 Söhne und eine Tochter.
∞ 07.10.1852 Aachen mit Friederike Würth
4 Kinder: Carl Eduard, Paul, Anna, Eduard
Casinogesellschaft Aachen
Elisabeth Friederike Springsfeld
* 13.03.1794 rk Burtscheid / Aachen    + 10.07.1850 Burtscheid / Aachen
[Lüth] [AachenCasino] Elisabeth Friederike Springsfeld, *13.03.1794 in Burtscheid, Tochter von Gottlob Carl Springsfeld und Martia Josefa Berghorn, war verheiratet mit Franz Emundts, Bruder des späteren Oberbürgermeisters von Aachen Franz Hubert Edmund Emundts. 
Sie starb am 10.07.1850 in Burtscheid.
∞ 19.02.1831 Aachen mit Franz Emundts

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=234620
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben