Familienbuch Euregio

Salomon Falkenstein
* 01.08.1841 jd Hochneukirch    + 05.04.1912
Schlomo ben Chajim 
Beruf: Zigarrenfabrikant 
[IGI] [Geburtsurkunde] Hochneukirch, Salomon Falkenstein, *1.08.1841, Sohn von Gottlieb Falkenstein und Hanna Vohs 
[IGI] [Heiratsurkunde] seine Heirat 1874, Salomon Falkenstein, 32 Jahre alt (*1842R), geb. in Hochneukirch, Sohn von Gottlieb Falkenstein und Hanna Voss 
[Epidat] Der Hochneukircher Zigarrenfabrikant Salomon Falkenstein war verheiratet mit Bertha Moses, vermutlich eine Tochter des Metzgers Moses Levi in Hochneukirch-Otzenrath und der Helena geb. Meyer. 
[Epidat] Digitale Edition, e19-10, 2013 [Grabstein] Jüdischer Friedhof Jüchen-Hochneukirch: Hier ist geborgen ­­ Hier ist geborgen ›geliebt und hold, im Leben und im Tode nicht getrennt‹ Schlomo, Sohn des Chajim ­­ Halevi, Brandche, Tochter des Mosche. - Frau Salomon Falkenstein Bertha geb. Levi, geb. 29. Sept. 1852, gest. 28. Tammus 5675. - Salomon Falkenstein, geb. 2. Aug. 1841, gest. 18. Nissan 5672.
Eltern: Gottlieb Falkenstein und Hanna Voss
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Salomon und Bertha Falkenstein
Bertha Levy
* 29.09.1852 jd Otzenrath    + 10.07.1915
Brandche bat Mosche 
[IGI] [Geburtsurkunde] Hochneukirch, Bertha Levi, *29.09.1852, Tochter von Moses Levi und Helena Meyer 
[IGI] [Heiratsurkunde] ihre Heirat 1874, Bertha Levy, 21 Jahre alt (*1853R), geb. in Otzenrath, Tochter von Moses Levy und Helena Meyer 
[Epidat] Digitale Edition, e19-10, 2013 [Grabstein] Jüdischer Friedhof Jüchen-Hochneukirch: Hier ist geborgen ­­ Hier ist geborgen ›geliebt und hold, im Leben und im Tode nicht getrennt‹ Schlomo, Sohn des Chajim ­­ Halevi, Brandche, Tochter des Mosche. - Frau Salomon Falkenstein Bertha geb. Levi, geb. 29. Sept. 1852, gest. 28. Tammus 5675. - Salomon Falkenstein, geb. 2. Aug. 1841, gest. 18. Nissan 5672.
Eltern: Moses Levy und Carolina Meyer
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Salomon und Bertha Falkenstein
  30.04.1874 Hochneukirch
[IGI] [Heiratsurkunde] Hochneukirch, Heirat am 30.04.1874 zwischen Salomon Falkenstein, 32 Jahre alt (*1842R), geb. in Hochneukirch, Sohn von Gottlieb Falkenstein und Hanna Voss, und Bertha Levy, 21 Jahre alt (*1853R), geb. in Otzenrath, Tochter von Moses Levy und Helena Meyer 
8 Kinder
Victor Falkenstein
* 06.03.1875 jd Hochneukirch    + Auschwitz
Beruf: Kaufmann 
Teilnehmer am Ersten Weltkrieg 
[IGI] [Geburtsurkunde] Hochneukirch, Victor Falkenstein, *6.03.1875, Sohn von Salomon Falkenstein und Bertha Levy 
[Epidat] 1875 kam Viktor, Sohn von Salomon und Bertha Falkenstein, zur Welt, der die aus Schwäbisch Hall stammende Sofie Hähnlein heiratete und Vater von Ruth und Ilse Berta wurde. Der Mitinhaber der Zigarrenfabrik Gebrüder Falkenstein, der auch als Soldat im Ersten Weltkrieg gedient hatte, vertrieb nebenher auch Mazzen aus Burgsteinfurt und gehörte zu den Mitbegründern des VfB Hochneukirch. 1942 wurden er und seine Frau nach Theresienstadt und später nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. 
[Gedenkbuch] Victor Falkenstein, *06.03.1875 Hochneukirch, wohnhaft in Hochneukirch; deportiert am 25.07.1942 ab Düsseldorf nach Theresienstadt, am 15.05.1944 nach Auschwitz 
[YadVashem] Viktor Falkenstein, *06.03.1875 Hochneukirch, Kaufmann, wohnhaft in Hochneukirch; deportiert nach Theresienstadt; umgekommen in Birkenau; Ehemann von Sofia Henlein; Sohn von Shlomo und Berta; Gedenkblatt 1955 eingereicht von seiner Schwägerin Elli Falkenstein, Israel 
Opfer der Shoa
mit Sofie Hähnlein
Gustav Falkenstein
* 07.05.1876 jd Hochneukirch    + 17.04.1923 Hochneukirch
Beruf: Textilkaufmann 
Teilnehmer des Ersten Weltkrieges, verstorben an den kriegsfolgen 
[Geschichtswerkstatt] Gustav Falkenstein, Textilwarengeschäft in Hochneukirch, Hochstr. 86 / Hindenburgstr. 1; *07.05.1876 Hochneukirch, +17.04.1923 Hochneukirch, erlag den Verletzungen, die er als Soldat im Ersten Weltkrieg erlitten hatte; Heirat am 11.11.1901 mit Jeanette Schnitzler; Sohn von Salomon Falkenstein und Bertha Levi 
Opfer der Kriege
∞ 11.11.1901 mit Jeanette Schnitzler
5 Kinder: Richard, Kurt, Rosalie, Johanna, Moses Arthur
Leonore Falkenstein
* 1878 jd Hochneukirch    + 1981 Amsterdam
[Epidat] Salomons Tochter Leonore Falkenstein wurde 1878 geboren. 1901 heiratete sie Victor Mozes aus Arnheim. Sie und ihre vierköpfige Familie überlebte die deutsche Besatzung in den Niederlanden in einem Versteck. Leonore starb 1981 in Amsterdam. 
oo 1901 mit Victor Mozes
Joseph Falkenstein
* 02.10.1881 jd Hochneukirch    + Auschwitz
Beruf: Kaufmann 
[Epidat] 1881 wurde Salomons Sohn Joseph Falkenstein geboren, welcher die aus Goch stammende Elli de Vries heiratete und Vater von Miriam Antoinette wurde. Der Mitinhaber der Zigarrenfabrik Gebrüder Falkenstein gehörte wie sein Bruder Viktor zu den Gründungsmitgliedern des VfB Hochneukirch im Jahr 1908 und übte bis 1929 das Amt des Ersten Vorsitzenden aus. Bevor er seine Ausreisepläne in die Tat umsetzen konnte, wurde er 1942 nach Theresienstadt und später nach Auschwitz deportiert und nach dem Krieg für tot erklärt. Seine Frau wurde 1945 aus Theresienstadt befreit und zog zu ihrer Tochter, die 1937 mit ihrem Mann Robert Marx nach Palästina ausgewandert war. 
[Gedenkbuch] Joseph Falkenstein, *02.10.1881 Hochneukirch, wohnhaft in Hochneukirch; deportiert am 25.07.1942 ab Düsseldorf nach Theresienstadt, am 16.05.1944 nach Auschwitz; für tot erklärt 
[YadVashem] Josef Falkenstein, *01.10.1881 Hochneukirch, Kaufmann, wohnhaft in Hochneukirch; deportiert nach Theresienstadt und Auschwitz; umgekommen im Oktober 1944 in Auschwitz; Ehemann von Elli Fris; Sohn von Shlomo und Berta; Gedenkblatt 1955 eingereicht von seiner Ehefrau Elli Falkenstein, Israel 
Opfer der Shoa
mit Elli de Vries
Link: Yad Vashem: Foto von Joseph Falkenstein
Hermann Falkenstein
* 24.10.1883 jd Hochneukirch    + 02.07.1943 Sobibor
Beruf: Kaufmann 
Teilnehmer am Ersten Weltkrieg 
[Epidat] 1883 wurde Salomons Sohn Hermann Falkenstein geboren, der wie seine Brüder als Soldat im Ersten Weltkrieg diente. Der Kaufmann lebte in Recklinghausen, wo er auch dem Gemeindevorstand angehörte. 1934 zog er mit seiner Frau Henni geb. Fuldauer aus Dinslaken und den drei Kindern Hilde (geb. 1911), Liselotte (geb. 1914) und Rolf (geb. 1917) nach Dortmund, 1937 flüchteten sie sich in die Niederlande, von wo Hermann Falkenstein und seine Frau 1943 nach Sobibor deportiert und ermordet wurden. Seine Kinder konnten rechtzeitig emigrieren. 
[Gedenkbuch] Hermann Falkenstein, *24.10.1883 Hochneukirch, wohnhaft in Dortmund und Recklinghausen; emigriert in die Niederlande, inhaftiert vom 18.06.1943 bis 29.06.1943 in Westerbork, Sammellager; am 29.06.1943 deportiert ab Westerbork nach Sobibor, Vernichtungslager: umgekommen am 02.07.1943 in Sobibor, für tot erklärt 
[JewishMonument] Hermann Falkenstein, *24.10.1883 Hochneukirch, Kaufmann, im Juli 1942 wohnhaft Brinkgreverweg 89, Deventer; umgekommen am 02.07.1943 in Sobibor 
[YadVashem] Herman Falkenstein, *1883 Hochneukirch, Kaufmann, wohnhaft in Vlissingen, Zeeland, Niederlande, während des Krieges in Vlissingen; umgekommen in der Shoa; Ehemann von Khana Fuldauer; Gedenkblatt 1956 eingereicht von Otto Kosman, Israel, Freund 
Opfer der Shoa
mit Henriette Fuldauer
3 Kinder: Hilde, Liselotte, Rolf
Hedwig Falkenstein
* 1885 jd Hochneukirch    + 1985 Rotterdam
[WieWasWie] [Heiratsurkunde] ihre Heirat 1921, Hedwig Falkenstein, 35 Jahre alt (*1886R), geb. in Hochneukirch (Duitschland), Tochter von Salomon Falkenstein und Bertha Levij 
[Epidat] Salomons Tochter Hedwig Falkenstein wurde 1885 geboren. Sie wanderte aus ins niederländische Rotterdam und heiratete dort 1921 Joseph Maarssen. 1985 starb sie in Rotterdam.
∞ 26.01.1921 Rotterdam mit Joseph Maarssen
Wilhelmina Falkenstein
* 1888 jd Hochneukirch    + 1982 Arnheim
[Epidat] 1888 wurde Salomons Tochter Wilhelmina Falkenstein geboren, die 1912 Leendert Boas aus dem niederländischen Tiel heiratete, der als Kantor in Goch amtierte, und ihm zwei Töchter schenkte, Netty und Lotte. Wilhelmina zog mit ihrer Familie nach Arnheim in den Niederlanden, überstand die Zeit des Nationalsozialismus und starb 1982 in Arnheim.
∞ 1912 mit Leendert Boas
2 Kinder: Charlotte, Netty
Carl Falkenstein
* 1891 jd Hochneukirch    + 1951 Trinidad
Teilnehmer am Ersten Weltkrieg 
[Epidat] 1891 kam Salomons Sohn Carl Falkenstein zur Welt, welcher im Ersten Weltkrieg als Soldat diente. 1930 heiratete er die aus Dresden stammende Lucie Falkenstein. 1938 wanderte er nach Trinidad aus, 1939 gefolgt von seiner Frau und den vier Töchtern, ein Sohn wurde in Trinidad geboren. Nach Carl Falkensteins Tod in Trinidad 1951 emigrierte die Familie in die USA. 
oo mit Lucie NN

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=216044
 
Datenschutzerklärung
Seite schließen
Nach oben