Familienbuch Euregio

Johann Peter Gau
* 07.08.1773 rk Flerzheim   
Beruf: Ackerer (1799) 
[VK] Flerzheim, Paten: Peter Gaw, Lucia Krautwigh 
[Heiratsurkunde] seine Heirat 1799, Joan Peter Gau, Ackersmann, wohnhaft zu Flerzheim, 26 Jahre, geb. in Flerzheim, Sohn von Andreas Gau und Catharina Krautwigs, Eheleute, wohnhaft zu Flerzheim
Eltern: Andreas Gau und Katharina Krautwig
Heiraturkunde Johann Peter Gau & Katharina Pommerich 1799
Heiratsurkunde Michael Müller - Anna Maria Gau 1836
Catharina Pommerich
* 07.06.1774 rk Oberdrees   
Katharina Pummerichs, Bommerich 
[Vk] Oberdrees, Paten: Catharina Pommerich, Johann Peter Schmitz aus Neukirchen und Oberdrees 
[Heiratsurkunde] ihre Heirat 1799, Catharina Pummerichs, 25 Jahre, geb. in Oberdrees, Tochter von Peter Pummerich und Anna Lucia Hospels, Eheleute, wohnhaft zu Oberdreis 
[Pommerich]
Eltern: Peter Pommerich und Anna Lucia Hospelt
Heiraturkunde Johann Peter Gau & Katharina Pommerich 1799
Heiratsurkunde Michael Müller - Anna Maria Gau 1836
  30.04.1799 Oberdrees
[Heiratsurkunde] Miel am 11. Floral VII (30.4.1799), Heirat zwischen Joan Peter Gau, Ackersmann, wohnhaft zu Flerzheim, 26 Jahre, geb. in Flerzheim, Sohn von Andreas Gau und Catharina Krautwigs, Eheleute, wohnhaft zu Flerzheim, sowie Catharina Pummerichs, 25 Jahre, geb. in Oberdrees, Tochter von Peter Pummerich und Anna Lucia Hospels, Eheleute, wohnhaft zu Oberdreis; Trauzeugen: Martin Pummerichs, Bruder, 32 Jahre aus Oberdrees, sowie Josephus Felten, Joan Peter Knod und Josephus Felten, Freunde aus Miel. 
Oberdrees bildete mit Ludendorf, Miel, Niederdrees und Odendorf in den Jahren VII und VIII einen selbständigen Gemeindedistrikt, bevor diese Ortschaften zur Marie Rheinbach kamen. 
4 Kinder
Andreas Gau
* 02.11.1800 rk Flerzheim    + 05.11.1862 Aachen
Beruf: Katholischer Geistlicher, Theologe, Seminarprofessor, Subregens 
[Geburtsurkunde] Marie Rheinbach, Ortschaft Flerzheim, Andreas Gau, geb. am 11. Brumaire des 9. Jahres der fränkischen Republik (2.11.1800), Sohn der Eheleute Johann Peter Gau, Ackermann, und Anna Catharina Bomerichs 
Besuch des katholischen (späteren Marzellen-) Gymnasiums in Köln. 
1820 bis 1823 Studium der katholischen Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn; Schüler von Prof. Hermes. 
1823 Lehrer in Hebräisch an beiden Gymnasien in Köln. 
1825 29. Mai Priesterweihe in Münster. 
Religionslehrer am Karmeliter- (späteren Friedrich-Wilhelms-) Gymnasium in Köln. 
Lehrer in Hebräisch am Jesuiten-Gymnasium in Köln. 
1827 Dozent am Priesterseminar in Köln; Vorlesungen in Moraltheologie und Liturgik. 
1831 bis 1850 Subregens am Priesterseminar in Köln; Vorlesungen in Liturgik; Ritusübungen; aszetische Vorträge. 
Schriftstellerische Tätigkeit; Mitarbeiter der Bonner Zeitschrift für Philosophie und katholische Theologie. 
1832 Doktorpromotion an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Würzburg. 
1842 Unterwerfungserklärung unter die päpstliche Verurteilung des Hermesianismus. 
1847 bis 1849 Kommissionsmitglied für die Meßbuchreform. 
1850 Kanonikus der Stiftskirche zu Aachen (Aachener Dom). 
1852 Abgeordneter der zweiten preußischen Kammer für den Wahlkreis Bonn-Rheinbach; Mitglied der Katholischen Fraktion (dem späteren Zentrum). 
1858 Von der preußischen Regierung zum Domkapitular in Köln vorgeschlagen, Ernennung durch den Widerspruch des Erzbischof Geissel verzögert, durch Gaus Tod hinfällig. 
[Sterbeurkunde] Aachen, Andreas Gau, verstorben am 15.11.1862 zu Aachen, Jacob Straße N° 48; Canonikus und Doctor der Theologie, wohnhaft zu Aachen; 62 Jahre, geb. zu Flerzheim, Sohn der verstorbenen Eheleute Johann Peter Gau, Ackerer, und Catharina Pommerich; Zeuge: Michael Müller, 52 Jahre, Rothgerber, Schwager des Verstorbenen.
Totenzettel Dr. Andreas Gau +1862
Geburtsurkunde Andreas Gau *1800
Sterbeurkunde Andreas Gau +1862
Todesanzeige Andreas Gau +1862
Zeitschrift für Philosophie und katholische Theologie
Verwandtschaftsbeziehung Andreas Gau - Johann Joseph Müller
Curriculum Vitae
Link: Wikipedia: Andreas Gau
Link: Wikisource ADB: Gau, Andreas
Link: Allgemeine Deutsche Biographie: Andreas Gau
1 Seite in der Fotogalerie
Anna Catharina Gau
* 15.01.1802 rk Flerzheim   
[IGI] [Geburtsurkunde] Rheinbach, Anna Catharina Gau, *14.01.1802, Taufe am 15.01.1802, Tochter von Johann Peter Gau und Catharina Pommerich
∞ 01.10.1822 Rheinbach mit Barthel Sturm
12 Kinder: Catharina, Johann Jacob, Johann Peter, Christian Joseph, Catharina, Anna Margaretha, Anna Maria, Johann Andreas, Agnes, Anna Gertrud, Maria Anna, Christina
Johann Wilhelm Gau
* 19.02.1805 rk Flerzheim   
Johann Wilhelm Albert Gau 
[IGI] [Geburtsurkunde] Rheinbach, Jean Guillaume Gau, *18.02.1805, Taufe am 19.02.1805, Sohn von Pierre Gau und Catharine Pommerich 
[IGI] [Heiratsurkunde] seine Heirat 1830, Johann Wilhelm Albert Gau, 25 Jahre alt, *1805 Flerzheim, Sohn von Peter Gau und Catharina Pommerich
∞ 11.01.1830 Ollheim mit Anna Margaretha Flinck
6 Kinder: Andreas, Maria Catharina, Maria Elisabetha, Christian Joseph, Johann Engelbert, Josephina
Anna Maria Gau
* 19.11.1813 rk Flerzheim   
[IGI] [Geburtsurkunde] Rheinbach, Anna Marie Gau, *19.11.1813, Tochter von Jean Pierre Gau und Catharine Pommerich 
[Heiratsurkunde] ihre Heirat 1836, Anna Maria Gau, 22 Jahre, wohnhaft in Flerzheim, *20.11.1813 Flerzheim, Tochter von Johann Peter Gau, Ackersmann zu Flerzheim, und Catharina Pommerich 
gestorben nach 1886
∞ 06.04.1836 Rheinbach,  12.04.1836 Flerzheim mit Michael Müller
15 Kinder: Gertrud, Catharina, Anna Maria, Hermann Andreas, Margaretha, Anna Maria, Elisabeth, Maria Anna, Johann, Maria Anna, Andreas, Jodocus, Michael, Andreas, Hermann Joseph
Heiratsurkunde Michael Müller - Anna Maria Gau 1836
Verwandtschaftsbeziehung Andreas Gau - Johann Joseph Müller
1 Seite in der Fotogalerie

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=20234
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben