Familienbuch Euregio

Ferdinand Maximilian von Österreich
* 06.07.1832 Wien-Schönbrunn    + 19.06.1867 Querétaro
Ferdinand Maximilian von Österreich, Maximilian I von Mexiko 
Kaiser von Mexiko 
[Wikipedia] Erzherzog Ferdinand Maximilian Joseph Maria von Österreich, *06.07.1832 in Schloss Schönbrunn/Wien, †19.06.1867 nahe Querétaro/Mexiko, wurde als Sohn von Erzherzog Franz Karl, dem jüngeren Sohn von Kaiser Franz I., und Prinzessin Sophie von Bayern in Wien geboren. Er war der jüngere Bruder von Kaiser Franz Joseph aus dem Haus Habsburg. Während der Mexikanischen Interventionskriege wurde er von 1864 bis 1867 auf Betreiben Kaiser Napoleons III. von Frankreich als Kaiser von Mexiko inthronisiert. 1857 heiratete er die belgische Prinzessin Charlotte und wurde zum Generalgouverneur von Lombardo-Venetien ernannt. Als die Lombardei 1859 als Folge der österreichischen Niederlage in der Schlacht von Solferino verloren ging, zogen sich Maximilian und Charlotte in das eigens für sie erbaute Schloss Miramare in der Nähe von Triest zurück. Maximilian wurde am 14. Mai 1867 entmachtet, von einem Kriegsgericht zum Tode verurteilt und nach einer Bestätigung des Todesurteils durch den wieder an die Macht gelangten Präsidenten Juárez am 19. Juni 1867 standrechtlich bei „Tres Campanas“, Querétaro, erschossen. Charlotte überlebte Maximilian um 60 Jahre, verfiel aber nach dessen Tod dem Wahnsinn. Maximilian und Charlotte hatten keine Kinder.
Eltern: Franz Karl von Habsburg-Lothringen und Sophie Friederike von Bayern
Link: Maximilian I von Mexiko in Wikipedia
1 Seite in der Fotogalerie
Charlotte von Belgien
* 07.01.1840 Brüssel    + 19.01.1927 Meise
Carlota Kaiserin von Mexiko 
[Wikipedia] Marie Charlotte Amélie Augustine Victoire Clémentine Léopoldine, *07.06.1840 im Schloss Laken Brüssel, †19.01.1927 im Schloss Bouchout in Meise (Belgien), war eine Prinzessin von Belgien, Erzherzogin von Österreich und Kaiserin von Mexiko. Sie wurde als einzige Tochter von Leopold I., König der Belgier, und seiner zweiten Frau Louise von Orléans, Prinzessin von Frankreich, im belgischen Laeken geboren. Am 27. Juli 1857 heiratete sie in Brüssel den idealistischen und liberalen jüngeren Bruder Kaiser Franz-Josephs I., Erzherzog Ferdinand Maximilian. Später zogen beide nach Triest. Nachdem Maximilian aufgrund falscher Versprechungen von Seiten Napoleons III. und auf Drängen von dessen Frau Eugenie, am 10. April 1864 die mexikanische Krone annahm, bezog das Paar den am Rande von Mexiko-Stadt auf einem Hügel liegenden neogotischen Chapultepec-Palast. Charlotte wurde unter dem Namen Carlota zur Kaiserin von Mexiko. Nach Maximilians Hinrichtung im Jahre 1867 verschlechterte sich ihr nach einem Nervenzusammenbruch ohnehin schlechter Zustand noch mehr und ihr Bruder Philippe, Graf von Flandern, verwies sie an diverse Ärzte, die sie allesamt für wahnsinnig erklärten. Sie verbrachte den Rest ihres Lebens sehr zurückgezogen. Am 19. Januar 1927 verstarb sie auf Schloss Bouchout im belgischen Meise.
Eltern: Leopold I von Sachsen-Coburg-Saalfeld und Louise d'Orleans
Link: Charlotte von Belgien in Wikipedia
1 Seite in der Fotogalerie
  27.07.1857 Brüssel
[Wikipedia] Am 27. Juli 1857 heiratete Charlotte von Belgien in Brüssel Erzherzog Ferdinand Maximilian. Die Ehe blieb kinderlos. 1865 adoptierte das Paar jedoch Agustín de Iturbide y Green und Salvador de Iturbide y de Marzan, Enkel von Agustín de Iturbide, einem früheren Kaiser Mexikos, der zwischen 1822 und 1823 regierte. 

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=191795
 
Nach oben