Familienbuch Euregio

Benedict Arensberg
* 25.08.1863 jd Flerzheim    + 29.11.1915 Flerzheim
Bernhard Arensberg  
Beruf: Kaufmann 
[IGI] [Geburtsurkunde] Rheinbach, Benedict Arensberg, *25.08.1863, Sohn von Cosmann Arensberg und Setta Daniel 
[Schulte] Bonner Juden, Bernhard (!) Arensberg, Ehemann von Emma Scheuer, Kaufmann in Bonn, Gangolfstraße 7, *1863 Flerzheim, gest. vor 1935, Sohn von Cossmann Arensberg und Bertha Daniel 
[Grabstein] Jüdischer Friedhof Rheinbach, 4 hebräische Textzeilen, Hier ruht mein innigstgeliebter Gatte, unser Herzensguter Vater Bernhard Arensberg geb. 24.8.1863, gest. 29.11.1915
Eltern: Cosmann Arensberg und Setta Daniel
Emma Scheuer
* 08.08.1870 jd Poppelsdorf   
[IGI] [Geburtsurkunde] Poppelsdorf, Emma Scheuer, *08.08.1870, Tochter von Maximilian Scheuer und Johanna Ullman 
[Schulte] Bonn, S.446, Emma Scheuer, *1869 Poppesldorf, +1940 Bonn, Tochter von Max Scheuer und Johanna Ullmann 
[YadVashem] Emma Scheuer, Ehefrau von NN Arensberg, wohnhaft in Bonn, Remigiusstraße, geboren in Bonn-Poppelsdorf, Tochter von Max Scheuer und Johanna Ullmann, Gedenkblatt eingereicht 15.4.1999 von Carla (Karoline) Weiss geb. Moos, Tivon, Israel, Nichte 
[Gedenkbuch] 2012, kein Eintrag 
Opfer der Shoa
Eltern: Maximilian Scheuer und Hannchen Ullmann
Link: Yad Vashem - Foto von Emma Arensberg geb. Scheuer
[Familienforschung] Beiträge zur Geschichte der Stadt Rheinbach, BD. 4, Flerzheim, 1987 von Robert Thomas, Der amtierende Pfarrer von Flerzheim, Peter Hommelsheim, berichtet 1904, daß sich noch eine jüdische Familie in Flerzheim befinde. Mit dem 9. Dezember 1915 trug Pfarrer Hommelsheim das Sterbedatum von Bernhard Arensberg in seine Unterlagen ein. Der Händler und Metzger Bernhard Arensberg erreichte ein Lebensalter von 52 Jahren und wurde auf dem Judenfriedhof in Rheinbach beigesetzt. Sein Grabstein gehört zu den wenigen Grabsteinen, die einer Verwüstung während der Nazizeit entgingen. 
5 Kinder
Meta Arensberg
* 25.10.1895 jd Flerzheim    + 29.10.1964 Bonn
[Geburtsurkunde] Rheinbach Land 40/1895, Meta Arensberg, *25.10.1895 Flerzheim, Tochter von Bernhard Arensberg, Handelsmann, und Emma Scheuer, beide israelitischer Religion, beide wohnhaft in Flerzheim, Randbemerkung: Gestorben: 29.10.1964 Bonn
Martha Arensberg
* 17.10.1896 jd Flerzheim    + Sobibor
Beruf: Sekretärin 
[Gedenkbuch] Martha Arensberg, *17.10.1896 Flerzheim, wohnhaft in Bonn; deprtiert am 15.6.1942 ab Koblenz-Köln-Düsseldorf nach Sobibor; für tot erklärt 
[YadVashem] Martha Arensberg, *1895 Bonn, wohnhaft in Bonn, Sekretärin, Tochter von NN Arensberg und Emma Scheuer, Gedenkblatt eingereicht 1999 von Carla (Karoline) Weiss geb. Moos, Tivon, Israel, Cousine 
Opfer der Shoa
Link: Yad Vashem - Foto von Martha Arensberg
Leo Arensberg
* 14.12.1897 jd Flerzheim    + Majdanek
Beruf: Handelsreisender 
[Gedenkbuch] Leo Arensberg, *14.12.1897 in Flerzheim, wohnhaft in Bonn, deportiert nach Litzmannstadt (Lodz), Ghetto, am 3.9.1942 nach Majdanek, Konzentrationslager, für tot erklärt 
[YadVashem] Leo Arensberg, 1900 Bonn, Handelsreisender, wohnhaft in Bonn, Remigiusstraße, Sohn von NN Arensberg und Emma Scheuer, Gedenkblatt eingereicht 15.4.1999 von Carla (Karoline) Weiss geb. Moos, Tivon, Israel, Cousine 
Opfer der Shoa
Link: YadVashem - Gedenkblatt mit Foto
Adele Arensberg
* 19.04.1899 jd Flerzheim    + Minsk
[Gedenkbuch] Adele Kussel geb. Arensberg, *19.4.1899 Flerzheim, wohnhaft in Bonn; deportiert am 20.7.1942 ab Köln nach Minsk; umgekommen in Minsk; für tot erklärt 
[Corbach] S.521, VI. Transport von Köln nach Minsk am 20.7.1942, N° 567-568, von Bonn: Ludwig Kussel, *15.12.1905 Bonn; Adele Kussel geb. Arensberg, *19.4.1899 Flerzheim 
[YadVashem] Adele Arensberg, *19.4.1899 Flerzheim, wohnhaft in Bonn, Ehefrau von Ludwig Kussel, Tochter von Benedict (!) Arensberg und Emma Scheuer, umgekommen in Minsk, Gedenkblatt 2000 eingereicht von Alex Salm 
[YadVashem] Else Arensberg, *1898 Bonn, wohnhaft in Bonn, Tochter von NN Arensberg und Emma Scheuer, Gedenkblatt eingereicht 1999 von Carla (Karoline) Weiss geb. Moos, Tivon, Israel, Cousine 
Opfer der Shoa
mit Ludwig Kussel
Link: Yad Vashem - Foto von Adele Arensberg
Else Arensberg
* 12.03.1901 jd Flerzheim    + Minsk
[Schulte] Bonn, S.100, Else Arensberg, *1901 Flerzheim, 1942 deportiert; verheiratet mit Siegmund Herz 
[Gedenkbuch] Else Herz geb. Arensberg, *12.3.1901 Flerzheim, wohnhaft in Bonn; deportiert am 20.7.1942 ab Köln nach Minsk; für tot erklärt 
[Corbach] S.509, VI. Transport von Köln nach Minsk, N°329-332, von Niederbardenberg: Berta Herz geb. Strauss, *9.5.1886, Witwe; Siegmund Herz, *26.1.1897 Geislar, verheiratet; Else Herz geb. Arensberg, *12.3.1901 Flerzheim, verheiratet; Heinz Herz, *27.12.1923 Köln, ledig 
[YadVashem] Else Arensberg, *1902 Bonn, wohnhaft in Bonn, verheiratet mit Siegmund Herz, Tochter von NN Arensberg und Emma Scheuer, Gedenkblatt eingereicht 1999 von Carla (Karoline) Weiss geb. Moos, Tivon, Israel, Cousine 
Opfer der Shoa
mit Siegmund Herz
1 Kind: Heinz
Link: Yad Vashem - Foto von Else Herz geb. Arensberg

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=159754
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben