Familienbuch Euregio

Philipp Melanchthon
* 16.02.1497 Bretten / Kraichgau    + 19.04.1560 Wittenberg / Elbe
Philipp Schwartzerdt 
Beruf: Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor, neulateinischer Dichter, Reformator 
[Lüth] [Wikipedia] Philipp Melanchthon, *16.02.1497 in Bretten, Sohn des kurfürstlichen Rüstmeisters und Waffenschmiedes Georg Schwartzerdt (um 1459–1508) aus Heidelberg und der Barbara Reuter. Er war verheiratet mit Katharina Krapp, Tochter von Hans Krapp und Katharina Münzer. 
Er war ein Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und neulateinischer Dichter. Er war als Reformator neben Martin Luther eine treibende Kraft der deutschen und europäischen kirchenpolitischen Reformation und wurde auch „Praeceptor Germaniae“ (Lehrer Deutschlands) genannt 
Als Elfjähriger wurden er und sein Bruder Georg nach Pforzheim in das Haus ihrer Großmutter Elisabeth Reuchlin gebracht, nachdem sein Vater nach langem Siechtum gestorben war. 
Als Familienvorstand widmete er sich mit Hingabe seinen geliebten Kindern und die Sorge um die Kinder schweißte das Ehepaar Melanchthon zusammen. Als Vater litt er an schlaflosen Nächten, als sein zweiter Sohn Georg bereits nach zwei Jahren verstarb und als seine erstgeborene Tochter, die er selbst allseitig bildete, eine unglückliche Ehe mit Melanchthons einstigem Schüler Georg Sabinus, dem Gründungsrektor der Universität Königsberg, einging. Das Zusammenleben mit Melanchthon war jedoch nicht immer einfach. So konnte er, wenn es ihm gegen den Strich ging, recht jähzornig werden. Dies bekam auch sein Sohn Philipp zu spüren, als er sich heimlich mit der Leipzigerin Margaretha Kuffner verlobte, was der Vater nicht in einer Ehe enden ließ. 
Philipp Melanchthon starb am 19.04.1560 in Wittenberg.
Eltern: Georg Schwartzerdt und Barbara Reuter
Link: Wikipedia: Philipp Melanchthon
Link: Philipp Melanchthon - Sein Leben
Link: Die Menschen um Luther - Philipp Melanchthon
Katharina Krapp
* 10.1497 Wittenberg / Elbe    + 11.10.1557 Wittenberg / Elbe
[Lüth] [Heidermanns] [DGB] Katharina Krapp *10.1497 in Wittenberg, Tochter von Hans Krapp und Katharina Münzer, war verheiratet mit dem Reformator Philipp Melanchthon, Sohn von Georg Schwarzerdt und Barbara Reuter. 
Sie starb am 13.10.1557 in Wittenberg.
Eltern: Hans Krapp und Katharina Münzer
Link: 450. Todestag Katharina Melanchthon
  27.11.1520 Wittenberg / Elbe
[Lüth] [Wikipedia] Heirat am 27.11.1520 in Wittenberg zwischen Philipp Melanchthon, Sohn des kurfürstlichen Rüstmeisters und Waffenschmiedes Georg Schwartzerdt und der Barbara Reuter, und Katharina Krapp, Tochter von Hans Krapp und Katharina Münzer. 
4 Kinder
Anna Melanchthon
* 24.08.1522 Wittenberg / Elbe    + 27.02.1547
[Lüth] [Wikipedia] Anna Melanchthon, *24.08.1522 in Wittenberg, Tochter von Philipp Melanchthon und Katharina Krapp, war (unglücklich) verheiratet mit Georg Sabinus, Gründungsrektor der Universität Königsberg. 
Sie starb am 27.02.1547. 
oo 1536 mit Georg Sabinus
Link: Wikipedia: Georg Sabinus
Philipp Melanchthon
* 21.02.1525 Wittenberg / Elbe    + 03.10.1605 Wittenberg / Elbe
Beruf: Universitätsnotar 
[Lüth] [Wikipedia] Philipp Melanchthon, *21.02.1525 in Wittenberg, Sohn von Philipp Melanchthon und Katharina Krapp. Er verlobte sich heimlich mit der Leipzigerin Margaretha Kuffner verlobte, was der Vater nicht in einer Ehe enden ließ. Er heiratete Katharina Waldener, Tochter von Albrecht Waldener und Barbara Wagner 
Er starb am 03.10.1605 in Wittenberg.
∞ 15.05.1550 Bautzen mit Katharina Waldener
Georg Melanchthon
* 25.11.1527 Wittenberg / Elbe    + 1529
[Lüth] [Wikipedia] Georg Melanchthon, *25.11.1527 in Wittenberg, Sohn von Philipp Melanchthon und Katharina Krapp, starb im Jahre 1529, zwei Jahre alt.
Magdalena Melanchthon
* 19.07.1531 Wittenberg / Elbe    + 12.09.1576
[Lüth] [Wikipedia] Magdalena Melanchthon, *19.07.1531 in Wittenberg, Tochter von Philipp Melanchthon und Katharina Krapp, war verheiratet mit Dr. Caspar Peucer. 
Sie starb am 12.09.1576.

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=150310
 
Nach oben