Familienbuch Euregio

Severin Binius
* 1574 rk Randerath    + 14.02.1641 Köln
Beruf: Katholischer Geistlicher, Theologe, Kirchenhistoriker 
[Boley] Stiftung Binius, Bd.5, S.21, III b1, Dr.theol. Severin Binius war Professor der Theologie an der Universität zu Köln und von 1627 bis 1629 ihr Rektor. Er war Kirchenhistoriker und veröffentlichte eine Konzilien-Sammlung in vier Banden, ferner kirchengeschichtliche Werke zu Eusebius, Sokrates, Theodoretus, Sozomenus und Evagrius. 1610 wurde er Kanonikus an der Domkirche zu Köln und seit 1631 bis zu seinem Tode Generalvikar. Er starb im 68. Lebensjahr und wurde am 14. Februar 1641 im Kölner Dom bestattet. 
Severin Binius ist Gründer einer Studienstiftung, die heute vom Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds verwaltet wird.
Eltern: Simon Binius und Johanna Reck
Zur Grabplatte von Severin Binius im Kölner Dom
Link: Wikipedia: Severin Binius
Link: Norbert W. Krumscheid: Vita von Severin Binius
Link: Stiftungsurkunde Severin Binius 1642, Übersetzung von Bianco
1 Seite in der Fotogalerie

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=12113
 
Nach oben