Familienbuch Euregio

Johann Friedrich Lochner
* 11.09.1798 ev Frankfurt am Main    + 26.05.1886 Aachen
Beruf: Tuchfabrikant, Kommerzienrat (1872) 
[Lüth] [Lochner] S.10,23 Johann Friedrich Lochner der Jüngere, *11.09.1798, Sohn von Johann Tobias Lochner und Maria Margarethe Baum, wurde am 13.09.1798 getauft. Er durchlief eine kaufmännische Ausbildung in Frankfurt, praktizierte in der Tuchfabrik Kelleter in Aachen und war ab 1827 für Kelleter in Italien tätig, ab 1828 in Sankt Petersburg, um neue Absatzmärkte zu erschließen. 
Im Frühjahr 1830 kehrte er nach Aachen zurück, wo er Julie Erckens kennenlernte, Tochter des Burtscheider Tuchfabrikanten Johann Melchior Erckens und der Margarethe Buchbinder. Die Heirat fand im August 1830 statt. 
Ab dem 01.01.1831 wurde er Mitinhaber und Geschäftsführer der Tuchfabrik seines Schwiegervaters, die fortan unter dem Namen "Johann Erckens Söhne & Lochner" firmierte. 
Nach dem Tod seines Schwiegervaters kam es immer häufiger zu Differenzen mit dessen Erben, vor allem mit seinem 25 Jahre jüngeren Schwager Oskar. Diesem verkaufte er seine Geschäftsanteile und schied aus dem Unternehmen aus. 
Im Jahre 1857 kaufte er Fabrik und Wohnsitz der Tuchfabrikantenfamilie van Houtem in Aachen. 
[AachenCasino] N°403, Johann Friedrich Lochner, Tuchfabrikant, später Kgl. Kommerzienrat; geb. um 1799 in Frankfurt a. M., +26.5.1886 Aachen; Sohn von Johann Tobias Lochner und Maria Margarethe Baum; Heirat am 14.8.1830 in Burtscheid mit Juliane Friederike Erckens 
[Adressbuch] Aachen, 1858, J. F. Lochner, Tuchfabrikant, Aachen, Karlsgraben 53 
[Adressbuch] Aachen, 1868, J. F. Lochner, Theilhaber der Firma J. F. Lochner, Aachen, Karlsgraben 35 
[Adressbuch] Aachen, 1877, Johann Friedrich Lochner, Commerzienrath, Tuchfabrikant in Firma J. F. Lochner, Aachen, Karlsgraben 23 
[Adressbuch] Aachen, 1877, J. F. Lochner, Tuchfabrik, Inhaber: Commerzienrath Johann Friedrich Lochner, Emil Lochner, Fritz Lochner, Rudolph Lochner; Aachen, Karlsgraben 33 
[Lüth] [Macco] Beiträge 2, S.26 seine Heirat 
[Lüth] [Lochner] S.52, Er starb im Alter von fast 88 Jahren an Altersschwäche, friedlich in seinem Anwesen am Karlsgraban 35. Am 29.05.1886 wurde er auf dem evangelischen Teil des heutigen Westfriedhofs in Aachen begraben.
Eltern: Johann Tobias Lochner und Maria Margarethe Baum
Link: Wikipedia: Johann Friedrich Lochner
Casinogesellschaft Aachen
Julie Friederika Erckens
* 13.05.1810 ev Burtscheid / Aachen    + 01.1862 Aachen
[Lüth] [IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, *13.05.1810, Julienne Frederique Erckens, Tochter von Jean Melchior Erckens und Elisabeth Marguerite Buchbinder 
[Lüth] [Macco] Beiträge 2, S.26 Juliane Friederike Erckens, *13.05.1810 in Burtscheid, Tochter von Johann Melchior Erckens und Lisette Buchbinder, war verheiratet mit Johann Friedrich Lochner.  
[Lüth] [Lochner] S.47, Julie Lochner starb unerwartet in den letzten Januartagen 1861 im Alter von nur 51 Jahren. Sie wurde auf dem alten evangelischen Friedhof in der Monheimsallee begraben.
Eltern: Johann Melchior Erckens und Lisette Buchbinder
Grabmahl Julie Lochner
  14.08.1830 Burtscheid / Aachen
[Lüth] [IGI] [Heiratsurkunde] Burtscheid, Heirat am 14.08.1830 zwischen Johann Friedrich Lochner und Julie Friedrica Erckens  
[Lüth] [Lochner] S.33, Das Paar wohnte in Aachen, zuerst im Verbindungsweg, dann in der Kaiserallee, der heutigen Oppenhoffallee, und später im eigenen Haus in der Wilhelmstraße 
8 Kinder
Clothilde Lochner
* 22.07.1831 ev Burtscheid / Aachen    + 05.10.1906 Aachen
Elise Clothilde Lochner 
[Lüth] [IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, *22.07.1831, Elise Clotilde Lochner, Tochter von Friedrich Lochner und Julie Erckens 
[IGI] [Taufbuch] Aachen, Evangelische Lutherische Gemeinde Aachen-Burtscheid-Vaals, Elise Clothilde Lochner, Taufe am 4.9.1831, Tochter von Johann Friedrich Lochner und Julie Fririke Erkens 
[Lüth] [Lochner] S.54, In ihren späteren Lebensjahren wurde sie wegen ihrer stattlichen Statur im Familien- und Freundeskreis "Die Queen" genannt. 
[Grabstein] Alter Evangelischer Friedhof Aachen, Hier ruht unser innigst geliebter Gatte, Vater, Schwieger- und Grossvater Adolf Karl Arnold Zurhelle, geb. 31.10.1827, gest. 6.10.1893, und unsere innigst geliebte Mutter, Schwiegermutter, Grossmutter und Schwester Frau Clothilde Zurhelle geb. Lochner, geb. 20.7.1831, gest. 5.10.1906.
∞ 13.05.1851 Aachen mit Carl Adolph Zurhelle
8 Kinder: Johanne Elise, Jenny Julie, Alfred Friedrich, Helene Emilie, Carl Wilhelm, Helene, Fanny Emma, Betty Mathilde
Grabstein Zurhelle - Lochner 1893 / 1906
Emil Lochner
* 30.11.1832 ev Burtscheid / Aachen    + 22.01.1900 Aachen
Johann Emil Lochner 
Beruf: Tuchfabrikant 
[IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, Johann Emil Lochner, *1.12.1832, Sohn von Johann Friedrich Lochner und Julie Erckens 
[IGI] [Taufbuch] Aachen, Evangelische Lutherische Gemeinde Aachen-Burtscheid-Vaals, Johann Emil Lochner, Taufe am 6.1.1833, Sohn von Johann Fridrich Lochner und Julie Fridrike Erkens 
[AachenCasino] N°443, Emil Lochner, Tuchfabrikant; *1.12.1832 Burtscheid, +22.1.1900 Aachen; Sohn von Johann Friedrich Lochner und Juliane Friederike Erckens; Heirat am 30.4.1867 in Ruhrort mit Leonie Haniel; Emil Lochner war im Ehrenamt lange Jahre Direktor der Aachener freiwilligen Feuerwehr, damals kein begehrter Posten; auf seine Anregung wurde der frühere Zoologische Garten gegründet.  
[Lüth] [Wikipedia] Emil Lochner, *30.11.1832 in Burtscheid, Sohn von Johann Friedrich Lochner und Julie Friederika Erckens, war ein evangelischer Aachener Tuchfabrikant. 
Er trug erheblich zum Stadtbild Aachens bei. Heute ist eine Straße nach ihm benannt. Am 25. April 1881 war Emil Lochner maßgeblich an der Entscheidung beteiligt, dass das heutige Einhard-Gymnasium in Aachen gebaut wurde. Dieses eröffnete am 1. Mai 1886. 
[Lüth] [Lochner] S.56, Emil Lochner war maßgeblich am Aufbau der Aachener Berufs-Feuerwehr beteiligt. U.a. baute er ohne Zuschüsse auf eigene Rechnung zwei Feuerwehr-Kasernen (Oligsbendengasse und Kasernenstraße), beschaffte Uniformen und Ausrüstung, etc. 
[Adressbuch] Aachen, 1877, J. F. Lochner, Tuchfabrik, Inhaber: Commerzienrath Johann Friedrich Lochner, Emil Lochner, Fritz Lochner, Rudolph Lochner; Aachen, Karlsgraben 33
∞ 30.04.1867 Ruhrort,  18.04.1867 Aachen mit Leonie Haniel
2 Kinder: Max, Erich
Link: Wikipedia: Emil Lochner
Casinogesellschaft Aachen
Persönlichkeiten im Spiegel Aachener Straßen
Wilhelm Friedrich Lochner
* 05.03.1835 ev Burtscheid / Aachen    + 20.08.1904 Aachen
Fritz Lochner 
Beruf: Tuchfabrikant 
[IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, Wilhelm Friedrich Lochner, *5.3.1835, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Erckens 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Burtscheid ev, Wilhelm Friedrich Lochner, *05.03.1835, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Erckens, wurde am 12.04.1835 getauft. 
[AachenCasino] N°484, Fritz Lochner, Tuchfabrikant; *5.3.1835 Burtscheid, +14.8.1904 (so!) Aachen; Sohn von Johann Friedrich Lochner und Juliane Friederike Erckens 
[Lüth] [Lochner] S.80, Wilhelm Friedrich (Fritz) Lochner, *05.03.1835, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Erckens, blieb unverheiratet. 
Er war Teilhaber des Familienunternehmens, stand aber immer im Schatten seines dynamischeren und talentierteren Bruders Emil. Wegen seiner zeitweise legeren Einstellung zu seinen beruflichen Pflichten wurde er scherzhaft "Gardekaufmann" genannt. In seinen letzen Lebensjahren (ab 1895) wohnte er als Rentier im Hotel Nuellens am Friedrich-Wilhelm-Platz 6. 
Fritz Lochner starb am 20.08.1904 in Aachen, 69 Jahre alt. 
[Adressbuch] Aachen, 1868, Fritz Lochner, Theilhaber der Firma J. F. Lochner, Aachen, Karlsgraben 
[Adressbuch] Aachen, 1877, Fritz Lochner, Tuchfabrikant in Firma J. F. Lochner, Aachen, Karlsgraben 35 
[Adressbuch] Aachen, 1877, J. F. Lochner, Tuchfabrik, Inhaber: Commerzienrath Johann Friedrich Lochner, Emil Lochner, Fritz Lochner, Rudolph Lochner; Aachen, Karlsgraben 33 
[Adressbuch] Aachen, 1899, Fritz Lochner, Rentner, Aachen, Friedrich-Wilhelmplatz 6
Casinogesellschaft Aachen
Gustav Adolph Lochner
* 22.02.1837 ev Burtscheid / Aachen    + 02.1839
[IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, Gustav Adolph Lochner, *22.2.1837, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Friederica Erckens 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Burtscheid ev, Gustav Adolph Lochner, *22.02.1837, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Erckens, wurde am 16.05.1837 getauft. 
[Lüth] [Lochner] S.81, Guistav Adolf Lochner, *1837, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Friederica Erckens, starb im Februar 1839 knapp zweijährig.
Gustav Gottlieb Lochner
* 17.11.1840 ev Burtscheid / Aachen    + 02.09.1870 Etain
[IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, Gustav Gottlieb Lochner, *17.11.1840, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Erckens 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Burtscheid ev, Gustav Gottlieb Lochner, *17.11.1840, Sohn von Johann Friedrich Lochner und Julie Friederike Erckens, wurde am 27.12.1840 getauft. 
[AachenCasino] N°521, Gustav Lochner, Tuchfabrikant; *17.11.1840 Burtscheid, +1870; Sohn von Johann Friedrich Lochner und Juliane Friederike Erckens; Gustav Lochner fiel während des Krieges 1870 in Frankreich als Vizefeldwebel des Infanterie-Regiments 65. 
[Lüth] [Lochner] S.81-83, Gustav Lochner starb am 02.09.1870, wenige Tage nach seiner Verwundung in Verdun, an den Folgen eines Halsschusses in einem Lazarett in Etain im lothringischen Département Meuse. 
[Denkmalprojekt] Königliche Geheime Oberhofbuchdruckerei, Berlin: Verlustlisten der deutschen Armee im Feldzug 1870/71, 5. Rheinisches Infanterie-Regiment Nr. 65, Gustav Lochner aus Aachen, Vize-Feldwebel in der 10. Compagnie, ist verstorben im Lazarett von Bras-sur-Meuse infolge eines Halsschusses bei den Kämpfen um Verdun. 
Opfer der Kriege
Link: Onlineprojekt Gefallenendenkmäler: Verlustlisten der deutschen Armee im Feldzug 1870/71
Casinogesellschaft Aachen
Emma Allwine Lochner
* 09.05.1843 ev Burtscheid / Aachen    + 1920
[IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, Emma Allwine Lochner, *9.5.1843, Tochter von Friedrich Lochner und Julie Erckens 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Burtscheid ev, Emma Allwine Lochner, *09.05.1843, Tochter von Johann Friedrich Lochner und Julie Friederike Erckens, wurde am 23.06.1843 getauft. 
[Lüth] [Lochner] S.84, Emma Lochner, *09.05.1843, Tochter von Friedrich Lochner und Julie Erckens, blieb unverheiratet. 
Nach dem frühen Tod der Mutter übernahm sie im Alter von 19 Jahren die Führung des Haushalts am Karlsgraben, wo sie bis zu ihrem Tod im Jahre 1920 lebte.
Luise Eugenie Rosalie Lochner
* 13.03.1845 ev Burtscheid / Aachen    + 26.10.1928 Aachen
[IGI] [Geburtsurkunde] Burtscheid, Luise Eugenie Lochner, *13.3.1845, Tochter von Friedrich Lochner und Julie Friederica Erckens 
[Lüth] [IGI] [Taufbuch] Burtscheid ev, Gustav Adolph Lochner, *13.03.1845, Tochter von Johann Friedrich Lochner und Julie Friederike Erckens, wurde am 20.04.1845 getauft. 
[Lüth] [Lochner] S.51, Rosalie Lochner, *13.03.1845, Tochter von Johann Friedrich Lochner, wurde am 20.04.1845 getauft. Taufpaten waren Rosalie Prell, geb. Erckens, jüngere Schwester ihrer Mutter, und Ernst Lochner aus Frankfurt, der unverheiratete jüngere Bruder ihres Vaters. 
Sie heiratete im Jahre 1872 Walter Brüggemann aus einer wohlhabenden Aachener Kaufmanns- und Offiziersfamilie. 
Nach dem Tod ihres ersten Ehemannes heiratete sie dessen guten Freund, den späteren Generalmajor Hans Ferno.  
[Lüth] [AachenCasino] Luise Eugenie Rosalie Lochner, *13.03.1845 in Burtscheid, Tochter von Johann Friedrich Lochner und Julie Friederika Erckens, war zweimal verheiratet, mit Major Theodor Walter Brüggemann, Sohn von Friedrich Adolf Brüggemann und Amalie Mathilde Müller, und mit Hans Hermann Wilhelm Ferno, Sohn von Arthur Wilhelm Ferno und Caroline Sophie Winkelsesser. 
Sie starb am 26.10.1928 in Aachen.
∞ 09.10.1872 mit Walter Brüggemann
4 Kinder: Gustav Adolph, Alfred, Edwin, Walter
∞ 28.05.1890 Burtscheid / Aachen mit Hans Hermann Ferno
Rudolph Lochner
* 28.10.1847 ev Aachen    + 05.01.1918 Aachen
Ludwig Ernst Rudolf Lochner 
Beruf: Tuchfabrikant, Offizier 
[IGI] [Taufbuch] Aachen, Unierte evangelische Lutherische Kirche, Ludwig Rudolph Lochner, Taufe am 19.12.1847, Sohn von Friedrich Lochner und Julie Erkens 
[Lüth] [Lochner] S.87, seine Taufpaten waren Rudolph Erckens, jüngerer Bruder der Mutter, und Susanne Lochner aus Frankfurt, Schwester des Vaters. 
Im Alter von 23 Jahren nahm er als Infanterieleutnant vom ersten bis zum letzten Tag am Frankreichfeldzug 1870/71 teil und erhielt dafür das Eiserne Kreuz 
[AachenCasino] N° 560, Ludwig Ernst Rudolf Lochner, Tuchfabrikant, *28.10.1847 Aachen, +5.1.1918 Aachen; Sohn von Johann Friedrich Lochner und Juliane Erckens; Heirat am 6.5.1873 in Aachen mit Maria Gertrud Philips 
[Adressbuch] Aachen, 1877, Rudolph Lochner, Tuchfabrikant in Firma J. F. Lochner, Aachen, Karlsgraben 23 
[Adressbuch] Aachen, 1877, J. F. Lochner, Tuchfabrik, Inhaber: Commerzienrath Johann Friedrich Lochner, Emil Lochner, Fritz Lochner, Rudolph Lochner; Aachen, Karlsgraben 33 
[Adressbuch] Aachen, 1899, Rudolph Lochner, Tuchfabrikant, Theilhaber der Firma J. F. Lochner, Tel. 1124, Aachen, Alexianergraben 30
∞ 05.05.1873 Aachen mit Gertrud Philips
7 Kinder: Arthur Johann, Gustav, Martha, Else, Hermann, Rudolf, Ulla
Link: Wikipedia: Rudolf Lochner der Ältere
Casinogesellschaft Aachen

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=103819
 
Nach oben