Familienbuch Euregio

Simon Defries
* 24.10.1855 jd     + 02.01.1939 Kaldenkirchen
Beruf: Metzgermeister (1927) 
Aus der Anlage zu Todeserklärung seiner Ehefrau Henriette Holländer vom 24.7.1951: früher wohnhaft in Kaldenkirchen, Schlageterstraße; Heirat am 6.7.1903 in Aachen mit dem Metzger Simon Defries.  
[Epidat] 1927 wurde Simon Defries in einem Verzeichnis der "steuerpflichten Einwohner israelitischer Konfession" in Kaldenkirchen als Metzgermeister geführt.  
[Epidat] [Grabstein] Jüdischer Friedhof Nettetal-Kaldenkirchen, Akazienweg, Simon Defries, geb. 24.10.1855, gest. 2.1.1939
Link: Steinheim-Institut: Grabstein-Epigraph von Simon Defries, 1939
1 Seite in der Fotogalerie
Henrietta Holländer
* 15.09.1865 jd Eschweiler    + 1943 Auschwitz
[Geburtsurkunde] Eschweiler, Henrietta Holländer, *15.9.1865 Eschweiler, Tochter von Benjamin Holländer, 34 Jahre, Handelsmann zu Eschweiler, und Sara Menken; Randbemerkung: Gemäß Beschluss des Amtsgerichts Lobberich vom 1.6.1951 ab dem 1.2.1943 für tot erklärt. 
Aus der Anlage zu Todeserklärung vom 24.7.1951 geht hervor: Henriette Defries geb. Holländer geb. am 15.9.1865 Eschweiler, deutsch, israelitischer Religion, verheiratet am 6.7.1903 in Aachen mit dem Metzger Simon Defries, wohnhaft in Deventer (Holland), Snippelingsdijk 11, früher Kaldenkirchen, Schlageterstraße, wurde zum 1.2.1943 für tot erklärt; auf Antrag von Erich Bernd Cohen aus Surrey.  
[Gedenkbuch] Henriette Defries geb. Holländer, *15.9.1865 Eschweiler, wohnhaft in Eschweiler; 1943 deportiert nach Auschwitz, für tot erklärt 
[JewishMonument] Henriette Defries-Holländer, *15.9.1865 Eschweiler, wohnhaft Geert Grootestraat 7, Deventer; umgekommen am 1.2.1943 in Auschwitz 
Opfer der Shoa
Eltern: Benjamin Holländer und Sara Menken
Geburtsurkunde Henrietta Holländer 1865
Bescheid zum Schicksal von Henriette Defries geb. Holländer
1 Seite in der Fotogalerie
  06.07.1903 Aachen

 
Permanent-Link:
http://familienbuch-euregio.eu/genius?person=100876
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben